Mehr-Genuss-Logo

Ketchup selber machen - So gelingt´s dir perfekt!

Ketchup selber machen? Es lohnt sich! Mit diesem Rezept möchtest du garantiert keinen mehr kaufen!

Diesen Beitrag teilen...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Print this page
Print
Email this to someone
email

70 Kochzeit
15 Arbeitszeit
Zeit insgesamt 85 Min.
 Dips 
Katharina und Tom
Hi! Wir sind Kathi & Tom. Egal ob einfaches kochen unter der Woche oder schöne Kochabende mit Freunden am Wochenende - mit jahrelanger Profi Erfahrung versorgen wir dich mit vielen Tipps, Tricks sowie Rezepten zum bewussten kochen und mehr genießen bei dir Zuhause.

Utensilien

Sortiert nach Idealität - Du hast 1. nicht? Nimm 2. 
Pürierstab
Mixer
Feinsieb
Dir fehlt noch eines der Utensilien? Klicke hier und entdecke unsere Empfehlungen. 

Zutaten

Für 12 Portionen á 30g
Für den Ketchup
1 kg vollreife Tomaten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3 EL Olivenöl
3/4 EL Salz
1 gestrichener TL Senfpulver
1 gestrichener TL Paprikapulver (scharf)
1/2 gestrichener TL Paprikapulver (geräuchert)
2 Gewürznelken
1/2 TL Pimentkörner
1/2 TL Pfefferkörner (schwarz)
2,5 EL Honig
80 -100 ml milder Fruchtessig (Aperitifessig oder Balsamessig)
Perfekt zu
1 Portion Süßkartoffelpommes
Nährwerte anzeigen

Nährwerte

Für eine Portion
64 kcal
6,4 g
3,6 g
1 g
Vitamin A, Vitamin C, Kalium

UNSER KOCHBUCH FÜR 0,00 Euro!

Trage dich jetzt in unseren Genussletter ein und erhalte monatlich kostenlos die besten Rezepte per Mail. Zusätzlich erhältst du unser Kochbuch mit 140 Seiten und Wissen aus 5 Jahren Profiküche statt für 19,95€ für 0,00 € mit dazu.

Abmeldung jederzeit möglich. Die Einwilligung umfasst die Hinweise zu Widerruf, Versanddienstleister und Statistik gemäß unserer Datenschutzerklärung.

Zubereitung

In nur 6 Schritten zum fertigen Gericht!
1

Als erstes wäscht du die Tomaten (1kg) und entfernst die grünen Stängel falls vorhanden. Nun halbierst du sie und schneidest den Strunk großzügig heraus, indem du die Tomatenhälfte keilförmig um den Strunk einschneidest. Danach zerkleinerst du die Tomaten in grobe Stücke.

Vollreife Tomaten für Ketchup Tomate für Ketchup in grobe Stücke schneiden


2

Schäle die Zwiebel (1 Stück) und den Knoblauch (1 Zehe) und zerkleinere beides ebenfalls grob. Gib nun das Olivenöl (3 EL) in einen großen Topf und erhitze ihn auf mittlerer bis hoher Stufe. Sobald das Öl heiß ist, gibst du die Zwiebeln hinein und schwitzt sie glasig an.

Sobald die Zwiebeln glasig sind, gibst du den Knoblauch, das Senfpulver (1 gestrichener TL), das scharfe Paprikapulver (1 gestrichener TL), das geräucherte Paprikapulver (1/2 TL), die Gewürznelken (2 Stück), sowie die Piment- (1/2 TL) und Pfefferkörner (1/2 TL) hinzu. Rühre die Zutaten gründlich durch und schwitze die Gewürze für 15 Sekunden mit an.

Gib dann die Tomaten hinzu und rühre die Zutaten gründlich um. Nun auch das Salz (3/4 EL) dazugeben.

Zwiebel in Ringe schneiden für Ketchup Für Ketchup Zwiebeln anschwitzen Gewürze zum anschwitzen zu den Zwiebeln geben Gewürze für Ketchup mit anschwitzen

3

Lasse die Hitze auf höchster Stufe und koche somit den werdenden Ketchup kurz auf. Rühre dabei stetig um damit nichts ansetzt.

Stelle nach dem kurzen Aufkochen die Hitze auf kleine Stufe und lasse den Ketchup eine halbe Stunde leicht vor sich hin köcheln. Rühre dabei weiterhin zwischenzeitlich um.

Tomaten zu den Zwiebeln geben und aufkochen lassen

 


4

Nach Ablauf der Zeit nimmst du den Topf vom Herd und pürierst den Inhalt mit einem Pürierstab bzw. einem Mixer so fein wie möglich.

Tomaten pürieren Ketchup

5

Das fertige Püree streichst du nun portionsweise durch ein Feinsieb in einen zweiten Topf.

Passieren von dem Ketchup durch ein Feinsieb

 

6

Lasse den Ketchup erneut bei mittlerer Stufe für 30 Minuten köcheln. Rühre dabei regelmäßig um. Gib anschließend den milden Fruchtessig (je nach belieben 80-100 ml) und den Honig (2,5 EL) dazu. Falls du eine noch dickflüssigere Konsistenz möchtest und der Geschmack noch kräftiger sein sollte, kannst du ihn nun nach belieben weiter einkochen lassen.

Serviere ihn jetzt in einem kleinen Glas oder direkt auf dem Teller zu normalen Pommes oder Süßkartoffelpommes.

Essig und Honig zum Ketchup geben Rezept Ketchup

Beschreibung

Ketchup heißt wohl einfach nur Sauce und kommt aus dem indonesischen Raum, wo sie "kecap" genannt wird. Dort kamen ursprünglich fermentierte schwarze Sojabohnen zum Einsatz, um aus Ihnen eine Sauce herzustellen. Durch den Handel des britischen Imperiums in Süd- und Südostasien kam diese Würzsauce Ende des 17. Jhd. auch nach Europa. Von da an veränderte sich die Rezeptur in vielen Jahrzehnten und die ursprünglichen Zutaten wurden teilweise oder komplett ersetzt. Wenn Du also heute Ketchup suchst, dann findest Du sehr wahrscheinlich Tomatenketchup.

Wer hat den Tomatenketchup erfunden?

Die Erfindung einer einzelnen Person zuzuordnen ist äußerst vage. Überliefert ist, dass Ketchup durch britische Kochbücher in die USA gelangt ist und dort dann 1812 das erste Rezept mit Tomaten als Basis erschien. Es ist davon auszugehen, dass als Vorlage ein Rezept einer italienischen Tomatensauce, von 1804 aus Großbritannien genutzt wurde. Diesem Rezept wurde Essig zugegeben und man erhielt eine haltbare Tomatensauce. Sehr wahrscheinlich spricht nichts dagegen den USA die Erfindung des Tomatenketchups zuzuschreiben.

Vollreife Tomaten für Ketchup

Ketchup aus frischen Tomaten - Diese Sorten eignen sich

Im Gegensatz zur Industrie möchten wir kein Tomatenmarkkonzentrat als Basis für unseren Ketchup akzeptieren. Welche Tomate ist denn überhaupt die Richtige? Dafür sollte Dir klar sein, dass die ideale Ketchup-Tomate volles Aroma bieten muss, eine tolle Süße mitbringen darf und am besten recht groß sein soll, weil wir oft keine Lust haben, viele kleine Tomaten für die Verarbeitung vorzubereiten. Eine solche Kombination ist sehr schwierig zu finden. Doch es gibt bei uns die eine Sorte, die alles bereithält – die Tangerine. Hast Du noch nie gehört? Ja, da liegt auch schon das Problem. Sie zu finden übersteigt den Eifer der allermeisten Menschen, wenn es doch nur um Tomatenketchup geht. Trübsal klingt nicht nach Genuss, also haben wir Dir hier ein paar geeignete Alternativen aufgespürt.

Wie so oft zählt für Aroma und Geschmack die Größe. In kleinen Tomaten konzentrieren sich Geschmack und Aroma auf engerem Raum. Du greifst also am besten zu Cherry-, Cocktail- oder Mini-Roma Tomaten.

Tipp: Wenn Du zu den Menschen gehörst, die Tomaten an der Rispe oder mit Stilansatz kaufen, dann lass Dich nicht von Deiner Nase täuschen! Diese Tomaten riechen super tomatig, doch sind Stil und Rispen entfernt, folgt die Ernüchterung - wo ist der Duft hin? Die meisten Duftstoffe stecken dann leider in Deinem Biomüll.

Wie lange ist Ketchup haltbar?

Selbstgemachter Ketchup ist leider nicht ansatzweise so komfortabel haltbar wie der industriell erzeugte. Selbst wenn Du maximal hygienisch vorgehst und ihn einkochst, hält er im Kühlschrank gerade ein Jahr. Öffnest Du ihn ist nach höchstens einer Woche Schluss.

Kann man Ketchup einfrieren?

Das ist möglich, dennoch solltest Du dabei ein wenig beachten. Am besten ist es, wenn Du Deinen Ketchup nach dem auskühlen direkt in Vorratsdosen oder Beuteln luftdicht einfrierst. Auch portioniert kannst Du ihn dann bis zu 6 Monate bei mindestens -16 °C aufbewahren.

Ketchup Varianten - Das könnt ihr aus diesem Ketchup Rezept noch machen

Ketchup mit Rose & Zitronenmelisse

Zitronenmelisse in einem Ketchup

Etwas abgefahren und Persisch kannst Du Deinen Ketchup abrunden, wenn es Dein Ziel ist, rosa gebratene Lammkotelettes zu servieren. Dazu brauchst Du einen Rosenblätter-Sirup (nicht Rosenwasser). Fein geschnittene Zitronenmelisse kannst Du einfach kurz vor Ende mitkochen. Den Sirup fügst Du zum Schluss hinzu.

Ketchup mit grünem Pfeffer, Kirschen & Portwein

Kirsch Ketchup

Du liebst Entenbrust und Rinderfilet, deftig im Winter? Dann köchel zusammen mit den Tomaten ein wenig grüne Pfefferkörner (aus Lake) und einen guten Schluck Portwein mit. Kurz vor Ende der Kochzeit gibst Du noch einen Löffel Schwarzkirsch-Konfitüre dazu. Diese Kombination lässt gemütliche Winterabende zu einem Highlight werden.

Ketchup mit Zitronengras & Koriander

Koriander

Diese asiatische Variante eignet sich hervorragend für weißen Fisch, helles Geflügelfleisch oder zu gegrilltem Tofu. Das frische Zitronengras bringt eine gewisse Leichtigkeit in Deine Aromen und lässt den Koriander weniger seifig daherkommen. Am besten aromatisierst Du Dir den Essig aus dem Rezept Tage zuvor mit geschnittenen Zitronengrasringen und frischen Stilen des Korianders.

Ketchup rauchig & scharf trifft auf Limette

Limetten

Deine Zunge liebt es pikant? Dann füge dem Rezept noch geräuchertes Paprikapulver und frische rote Chilis hinzu. Vor den letzten fünf Minuten der Kochzeit gibst Du frische abgeriebene Limettenschale (Bio) in den Topf. Deine Sinne werden auf die Probe gestellt.

Ketchup aus dem Ofen

Wenn Du eine puristische Variante wählen willst, die deftig daherkommt, laden wir Dich ein Ketchup neu zu denken. Hierfür halbierst Du die kleinen Tomaten und tunkst sie in Olivenöl. Anschließend dippst Du sie in braunem Zucker und rieselst etwas Salz darüber. Lege Sie in eine breite Auflaufform (nicht gestapelt) und backe sie bei hoher Hitze, bis die Tomaten schön karamellisiert sind. Auf diese Weise sparst Du Dir die Kochzeit und kitzelst neben sämtlichen Aromen auch Umami aus Deinen Tomaten.

Ketchup selber machen auf Pinterest

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Inhalt
Suche
* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das kostet für dich nicht mehr. Wir erhalten aber eine kleine Provision, mit der du das Projekt unterstützt.
Inhalt