Mehr-Genuss-Logo

Zucchini zubereiten - lecker, kreativ & einfache Rezepte!

Zucchini braucht ein wenig Fingerspitzengefühl, damit man den einzigartigen Geschmack aus ihr herauskitzeln kann. Dieses leckere Rezept hilft dir dabei!

Diesen Beitrag teilen...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Print this page
Print
Email this to someone
email

10Kochzeit
15Arbeitszeit
Zeit insgesamt 25 Min.
Katharina und Tom
Hi! Wir sind Kathi & Tom. Egal ob einfaches kochen unter der Woche oder schöne Kochabende mit Freunden am Wochenende - mit jahrelanger Profi Erfahrung versorgen wir dich mit vielen Tipps, Tricks sowie Rezepten zum bewussten kochen und mehr genießen bei dir Zuhause.

Zutaten

Für 2 Portionen á 175g
Für das Zucchini-Rahmgemüse
200 g Zucchini
100 g Spitzpaprika
1 Stück Schalotte
2 EL Olivenöl (bratfähig)
50 ml Schlagsahne
1 Stängel Rosmarin
etwas Salz und Pfeffer
Nährwerte anzeigen

Nährwerte

Für eine Portion
208kcal
3 g
20 g
3 g
Vitamin A,
Vitamin C,
Eisen

UNSER KOCHBUCH FÜR 0,00 Euro!

Trage dich jetzt in unseren Genussletter ein und erhalte monatlich kostenlos die besten Rezepte per Mail. Zusätzlich erhältst du unser Kochbuch mit 140 Seiten und Wissen aus 5 Jahren Profiküche statt für 19,95€ für 0,00 € mit dazu.

Abmeldung jederzeit möglich. Die Einwilligung umfasst die Hinweise zu Widerruf, Versanddienstleister und Statistik gemäß unserer Datenschutzerklärung.

Zubereitung

In nur 3 Schritten zum fertigen Gericht!
1

Zum Start wäschst du die Zucchini (200 g) und die Spitzpaprika (1 Stk.) unter fließend kaltem Wasser ab.

Als Nächstes schneidest du das Stielende der Zucchini ab. Anschließend kannst du zuerst in 1 cm dicke Scheiben schneiden, dann in 1x1 cm dicke Stifte und danach in 1x1x1 cm große Würfel.

Strunk der Zucchini abschneiden Zucchini zum Würfeln in Scheiben schneiden Zucchini Scheiben in lange Stifte schneiden Zucchini zubereiten in Würfel schneiden

 

Nimm dir die Spitzpaprika, halbiere sie und entferne den Strunk und die Samen.

Danach schneidest du sie in Streifen und danach in ca. 1x1cm große Würfel. Lege sie zu der Zucchini.

Paprika halbieren und entkernen Paprika in Streifen schneiden und in Würfel schneiden

Jetzt kannst du die Schalotte (1 Stk.) schälen und in feine Würfel (Brunoise) schneiden. Halte sie separat zum Gemüse bereit.

Schalotte in Würfel schneiden


2

Nimm eine große Pfanne und lass sie auf mittlerer bis höchster Stufe heiß werden. 

Gib das Olivenöl (2 EL) in die heiße Pfanne und füge rasch die geschnittene Zucchini und die Spitzpaprika hinzu. Brate alles unter gelegentlichem Schwenken an, bis eine leichte Röstung erkennbar wird.

Zucchini und Paprikawürfel anschwitzen

Nun gibst du die Schalottenwürfel dazu und lässt sie glasig werden.

Jetzt kannst du die Pfanne mit Schlagsahne (50 ml) ablöschen, den Rosmarin (1 Stängel) hinzugeben und auf mittlerer Stufe für ca. 3-4 Minuten köcheln lassen.

gebratene Zucchini mit Sahne ablöschen Abgelöschte Zucchini

3

Wenn die Konsistenz der Sauce etwas angedickt ist, dann stelle die Hitze auf ein Minimum. Nun kannst mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Fertig ist das Gemüse, wenn die Zucchini einen leichten Biss hat und die Sauce das Gemüse geschmeidig umhüllt.

Zucchini zubereiten Rezept

Beschreibung

Was ist eigentlich eine Zucchini?

Zucchini gehört zu der Familie der Fruchtgemüse wie u. a. Kürbis, Aubergine, Gurke, Paprika oder Tomate. Gemein haben die Pflanzen, dass sie pflückbare Früchte bilden und das Stiel und Blätter meist nicht essbar sind. 

Die Zucchini selbst hat einen amerikanischen Urgroßvater Namens Gartenkürbis, daher ist sie eine Unterart der Gartenkürbisse. Spätere Züchtungen sind in Europa seit 1856 bekannt und genießen hohe Beliebtheit.

Rohe Zucchini fürs Zucchini braten

Wie schmeckt Zucchini?

Zucchini schmeckt eher neutral, also nach fast nichts. Wenn du sie roh probierst, wirst du maximal eine ganz leicht nussige Note feststellen können. Gerade heiße und trockene Sommer lassen die Zucchini zahlreiche Bitterstoffe bilden. Sie heißen Curcurbitacine und sind bereits in mittleren Mengen gesundheitsgefährdend. Von außen kannst du diese Stoffe nicht erkennen, aber eine kleine Kostprobe gibt Aufschluss darüber. 

Auf was du beim Kauf von Zucchini achten solltest

Bei der Auswahl deiner Zucchini kannst du dich auf deine Sinne verlassen. Die Zucchini sollte eine sichtbare frische grüne Farbe haben, fest, knackig und ohne eingedrückte Stellen sein. Wenn die Zucchini eher auf dem Weg ist, eine Gummischlange zu sein, dann ist sie definitiv gealtert. Achte vielleicht auch darauf, dir kleinere Exemplare zu kaufen, denn die großen sind meist älter und etwas Fester.

Wie schneide ich eine Zucchini? 

Wasche deine Zucchini unter fließend kaltem Wasser ab. Anschließend kannst du, gleich, welche Form sie hat, den Stielansatz abschneiden. Falls Flecken oder Druckstellen an der Zucchini sind, entferne sie ebenfalls. Die Schale der Zucchini hält das milde Aroma bereit, sodass sich ein Schälen nicht empfiehlt - warum auch? Die Schale ist essbar.

Eine längliche Zucchini schneiden

Bei länglichen Zucchini schneidest du sie längs in der Mitte durch. Dann kannst du die Schnittfläche auf dein Schneidebrett legen und hast einen sicheren Halt für die nächsten Schnitte. Nun kannst du die Zucchini in Scheiben, dann Streifen und dann Würfel schneiden.

Zucchini zubereiten in Würfel schneiden

Eine runde Zucchini schneiden

Bei runden Zucchini schneidest du sie quer in der Mitte durch. Dann kannst du die Schnittfläche auf dein Schneidebrett legen und hast einen sicheren Halt für die nächsten Schnitte. Nun kannst du die Zucchini in Scheiben, dann Streifen und dann Würfel schneiden.

Runde Zucchini perfekt schneiden

Zucchini in Streifen schneiden

Bereite deine Zucchini wie oben vor. Hast du ein dickeres Exemplar vor dir, dann kann es hilfreich sein, die halbierte Zucchini nochmals längs zu halbieren. Dann schneidest du entlang der langen Seite längliche Streifen ab. Falls dir die Streifen zu lang sind, kannst du sie quer halbieren oder dritteln. 

Für dünne Streifen kannst du die Zucchini auch auf dem Schneidebrett liegend mit einem Sparschäler “hobeln”. Besser wäre eine Mandoline dafür. Die dünnen Scheiben kannst du stapeln und anschließend entlang der kurzen Seite in feine Streifen schneiden.

Zucchini in Scheiben schneiden

Je nachdem wie dick deine Zucchini ist, wirst du sie im Ganzen oder längs halbiert in Scheiben schneiden wollen. Scheiben aus kleineren Zucchini sehen schön aus. Bei größeren Zucchini ist es oft besser, sie längs zu halbieren. Ist die Hälfte immer noch zu dick, dann halbiere sie abermals, sodass du aus der ganzen Zucchini 4 lange Viertel bekommst. Diese Viertel lassen sich jetzt bequem in Scheiben schneiden.

Zucchini Spiralen schneiden

Bereite deine Zucchini wie oben vor. Dann spanne sie in deinen Spiralenhobel ein (Affiliate link zu Lurch Spiralschneider?). Durch die Drehung an der Kurbel, bei gleichzeitigem leichten Druck in Richtung des Hobelmessers entstehen die schönen Zucchini-Spiralen oder auch Zoodeln genannt.

Leckere Rezeptideen mit Zucchini

Zucchini-Spaghetti zubereiten

Du hast dir deine eigenen Zoodeln mit einem Spiralhobel gebastelt? Dann fehlt dir noch eine superinteressante Sauce dazu. Wie wäre es mit einer fruchtig tomatigen Bolognesesauce mit frischen italienischen Kräutern. Oder mal ganz vegetarisch oder vegan mit einer Bolognese-Variante aus Linsen- oder Sonnenblumenhack?

Zucchini Lasagne

Mach den Klassiker glutenfrei. Statt der Lasagneteigplatten kannst du einfach gehobelte Zucchinischeiben nutzen und der Füllung etwas mehr Knoblauch, Thymian und Steinpilze zugeben.

Zucchini Auflauf

Ein Kartoffelauflauf an sich ist ein beliebter Klassiker. Wie wäre es mal etwas auszuprobieren? Zucchini harmoniert gut mit Basilikum, Haselnüssen und Zitrone. Dein nächster Zucchiniauflauf könnte also sommerlich leicht, aber überraschend aromatisch werden. 

Zucchini Puffer

Zucchini-Karottenpuffer mit einer leckeren pikanten Tomaten-Zimt-Salsa, dazu ein sommerlicher Ruccolasalat mit Beerendressing.

Zucchini roh essen

Stell dir deinen Lieblingsblattsalat zusammen und rasple eine rohe Zucchini dazu. Wir würden dazu ein Joghurt-Zitronen-Dressing mit Minze reichen.

Zucchini braten

In der Pfanne gebratene Zucchini wird mit einer würzigen Tomaten-Kokos-Chili-Paste bestrichen und dann im Ofen vollendet. Dazu passt Hähnchenbrust Sous-vide mit einer Thymiansahnesauce und Kurkuma-Reis.

Welche Arten von Zucchini gibt es?

Zucchiniarten gibt es in Hülle und Fülle, ähnlich der Vielfalt von Kürbissen. Insgesamt zählen über 30 essbare Sorten zu den alten und modernen Vertretern. Sie gibt es in länglich bis kugeliger Form, in Grün, weiß oder gelb, bis hin zu Sternformen und gefleckten Mischfarben.

Von den grünen Zucchini sind die Sorten Ambassador, Diamant, Defender, Malstil und Partenon essbar. Die gelben heißen Golden Rush, Lemon, Sebring und Soleil. Dann gibt es noch weiße bis hellgrüne essbare Sorten mit den Namen Alfresco, Cavili, Ismalia, Long White Bush und den Patisson Blanc. Farbenfroher und mit ausgefallenen Mustern gibt es die Coucourzelle, Green Tiger, Patisson Strie Melange, Shenot Crown of Thorns, Striato DÍtalia und Zephyr.

Es gibt noch viele weitere Sorten, die teils ungewöhnliche Formen haben, doch möchten wir an dieser Stelle nur einen kleinen Ausblick geben.

Zucchini Sorten auf einem Markt

FAQ

Gelbe Zucchini zubereiten - Gibt es einen Unterschied?

Gelbe Zucchini kannst du fast genauso wie die Grüne zubereiten. Einzig solltest du auf kürzere Garzeiten achten, da gerade die Schale der gelben älteren Vertreter eher dazu neigt, fest und zäh zu werden.

Kann man Zucchini einfrieren?

Zucchini kann man einfrieren. Dazu solltest du sie zuvor nach Belieben schneiden und 2 Minuten lang blanchieren und in kaltem Wasser abschrecken. Anschließend kannst du sie sehr gut abgetropft, luftdicht verpacken und bei -18 °C für ca. 6 Monate einfrieren.

Wann ist die Zucchini giftig?

Zucchini kann als Kürbisgewächs giftig sein. Sie ist mit der Möglichkeit ausgestattet, Curcurbitacin zu bilden. Sobald eine Zucchini bitter schmeckt, solltest du die Zähne davon lassen. Sorten aus dem z. B. Supermarkt sind unbedenklich, da dort die Bildung der Giftstoffe größtenteils herausgezüchtet wurde.

Zucchini zubereiten

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Inhalt
Suche
* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das kostet für dich nicht mehr. Wir erhalten aber eine kleine Provision, mit der du das Projekt unterstützt.
Inhalt