So hast du den berühmten Keks noch nicht gegessen

Spekulatius-Parfait mit marinierten Zwetschgen

Spekulatius lässt sich nicht nur wunderbar einfach so essen, sondern lässt sich auch hervorragend im Dessert verarbeiten.

Diesen Beitrag teilen...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Print this page
Print
Email this to someone
email
Zeit insgesamt 465 Min.
420Kochzeit
40Arbeitszeit
Hi! Wir sind Kathi & Tom. Egal ob einfaches kochen unter der Woche oder schöne Kochabende mit Freunden am Wochenende - mit jahrelanger Profi Erfahrung versorgen wir dich mit vielen Tipps, Tricks sowie Rezepten zum bewussten kochen und mehr genießen bei dir Zuhause.
Kathi & Tom

Utensilien

Sortiert nach Idealität - Du hast 1. nicht? Nimm 2. 
Silikonform
Dir fehlt noch eines der Utensilien? 
Klicke hier und entdecke unsere Empfehlungen!

Zutaten

Für 4 Portionen á 150g
Für das Parfait
2 Eier
40 g Zucker
etwas Vanille
1/2 TL Zimt
Prise Salz
165 ml Sahne
65 g Spekulatius
100 ml Kirschsaft
1 EL Zucker
1/3 EL Speisestärke
175 g  Zwetschgen

Nährwerte

Für eine Portion
297 kcal
30,0g
17,3g
4,5g
Vitamin C,
Vitamin A,
Kalium

Rezept Highlights direkt per Mail

Zusätzlich bekommst du mein Kochbuch mit über 140 Seiten und Wissen aus 5 Jahren Profiküche statt für 19,95€ komplett kostenlos!

Zubereitung

In nur 6 Schritten zum fertigen Gericht!
1

Zuerst erhitzt du einen Topf mit ein wenig Wasser darin, solange bis dieses leicht köchelt.
In der Zwischenzeit trennst du die Eier in Eiklar und Eigelb und gibst das Eigelb in eine Schüssel, die auf den Topf passt ohne das sie im Wasser steht.
Das Eigelb 2 Minuten auf dem Wasserbad mit einem Schneebesen anschlagen und anschließend der Zucker dazugeben und die Masse solange schlagen bis diese cremig ist.

Wasserbad zum Parfait aufschlagen-min Das Eigelb für das Spekulatius-Parfait Eigelb über dem Wasserbad cremig schlagen

2

Nun bereitest du eine Schüssel mit Eiswasser vor und stellst daraufhin die Schüssel mit dem Eigelb in das Eiswasser und schlägst es darin weiterhin mit dem Schneebesen. Nun fügst du Zimt, Vanille und eine Prise Salz dazu und verrührst alle Zutaten gründlich miteinander.

3

Als Nächstes schlägst du die Sahne steif und gibst anschließend 1/3 davon zu dem Eigelb und verrührst es. Die anderen 2/3 hebst du vorsichtig darunter.
Nun füllst du die Spekulatius Kekse in eine Tüte  und zerkleinerst diese in kleine Krümel (z.B. mithilfe eines Plattierhammers o.ä.).

geschlagene Sahne für das Parfait Eigelb kalt schlagen Eigelb für das Spekulatius-Parfait zur Rose abziehen Spekulatiuskekse zerkleinern

4

Daraufhin bereitest du eine gefrierfeste Form deiner Wahl vor (Silikonformen eignen sich dafür wunderbar) indem du eine Schicht von der angerührten Mischung hineinfüllst, bis die Form ca. halb voll ist. Dann kommt eine Schicht aus den Spekulatius Krümeln und füllst die Form anschließend  mit dem Rest der Masse auf. Nun stellst du das Dessert für mindestens 7 Stunden in den Froster.

Parfait in eine Form schichten Spekulatius-Brösel als zweite Schicht im Parfait

5

Für die marinierten Zwetschgen erhitzt du den Kirschsaft mit dem Zucker in einem Topf, bis sich der Zucker auflöst. Nun vermengst du die Speisestärke mit 2 EL Wasser und gibst es danach in den kochenden Kirschsaft. Das Ganze lässt du 1 Minute kochen und schaltest danach die Herdplatte aus.

Kirschsaft für die Zwetschgen

6

Daraufhin halbierst und entsteinst die Zwetschgen. Danach schneidest du sie in Spalten und gibst sie dann zu dem heißen, angedickten Kirschsaft und verrührst alles.

Anschließend füllst du alles in eine Schale um, damit das Ganze auskühlen kann. Aber je nachdem wie du es gern hast, kannst du die Zwetschgen auch warm zum Parfait genießen.

Zwetschgen entkernen Zwetschgen in Spalten scheniden Zwetschgen kurz in Kirschsaft kochen Fertig marinierte Zwetschgen für das Spekulatius Parfait Rezept für ein Spekulatius-Parfait mit marinierten Zwetschgen

Beschreibung

Eigentlich sind wir gar nicht so die Weihnachts Fans und können auch meistens nicht verstehen, weshalb es schon Monate vorher so viele Weihnachtsartikel gibt. Aber eine Sache besorgen wir uns ebenfalls schon Monate im Voraus. Spekulatiuskekse. 😀

Spekulatius lässt sich nicht nur wunderbar einfach so essen, sondern lässt sich auch hervorragend im Dessert verarbeiten. Das Spekulatiusdessert besteht insgesamt aus 3 Schichten. Unten Parfait-Masse mit Zimt. In der Mitte klein gebröselte Spekulatiuskekse und Ganz oben wieder Parfaitmasse. Dazu reichen wir leicht säuerliche Zwetschgen die wir in angedickten Kirschsaft marinieren. Das sorgt für einen tollen Ausgleich zum süßen Parfait.

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann würden wir uns über deine Meinung, Kritik, Tipps oder Erfahrungen sehr freuen. Gerne können wir uns unten über die Kommentarfunktion über dieses Rezept austauschen.

Genussvolle Grüße

vUnterschrift Tom und Kathi

Pinterest - Spekulatiusparfait

Weitere Rezepte durch unsere Schlagworte entdecken:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

databasedinnerleafpawrocketbicycle
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram