Der Klassiker aus Österreich

Karamellisierter Kaiserschmarrn mit gebundenen Kirschen

Der karamellisierte Kaiserschmarrn ist ein klassisches Dessert der österreichischen Küche. So gelingt er dir garantiert!

Diesen Beitrag teilen...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Print this page
Print
Email this to someone
email
Zeit insgesamt 55 Min.
20Kochzeit
35Arbeitszeit
Katharina und Tom - Foodblog
Gelernter Koch und IHK geprüfter SEO-Berater. Hier zeige ich dir, wie du mit raffinierten Techniken und neue Denkansätzen einfache Gerichte neu interpretierst und somit für mehr Genuss in der heimischen Küche sorgst.

Utensilien

Sortiert nach Idealität - Du hast 1. nicht? Nimm 2. 
Handrührgerät
Schneebesen
Reibe
Dir fehlt noch eines der Utensilien? 
Klicke hier und entdecke unsere Empfehlungen!

Zutaten

Für 4 Portionen á 200 g
Für den Kaiserschmarrn
120 g Mehl
250 ml Milch
4 Eier (Größe M)
60 g Zucker
60 g Rosinen
100 g Butter
1 Vanilleschote
1 Bio Zitrone
3 EL Mandelblättchen
/ Puderzucker
/ Zimt
Für die Kirschen
100 g Kirschen (TK)
100 ml Kirschsaft
1 EL Zucker
/ Stärke

Nährwerte

Für eine Portion
592 kcal
58,9 g
33,2 g
12,6 g
Vitamin A,
Vitamin B,
Kalzium

Rezept Highlights direkt per Mail

Zusätzlich bekommst du mein Kochbuch mit über 140 Seiten und Wissen aus 5 Jahren Profiküche statt für 19,95€ komplett kostenlos!

.

Zubereitung

In nur 6 Schritten zum fertigen Gericht!
1

Für die Kirschen

Zuerst gibst du den Kirschsaft und die Rosinen gemeinsam in eine Schüssel, um die Rosinen darin für ca. 30 Minuten ziehen zu lassen.
Nach Ablauf der Zeit, trennst du die Rosinen mithilfe eines Siebes und fängst dabei den Kirschsaft in einem Topf auf.
Diesen erhitzt du nun auf höchster Stufe und gibst den Zucker hinzu.
In der Zwischenzeit rührst du 1 EL Stärke mit 1 EL Wasser in einer kleinen Schüssel an und gibst die Mischung Schritt für Schritt zu dem Kirschsaft, sobald dieser kocht.

Nach dem dazugeben der Stärke lässt du den Kirschsaft nun ein paar weitere Minuten köcheln, stellst den Herd anschließend auf geringe Hitze und gibst nun die tiefgekühlten Kirschen dazu.

Rosinen in Kirschsaft einweichenStärke für die Kirschen zum karamellisierten Kaiserschmarrn gebundene Kirschen kochen gebundene Kirschen zum Kaiserschmarrn

2

Für den Kaiserschmarrn

Als erstes lässt du 60 g Butter in einer Pfanne schmelzen und gibst nacheinander das Mark der Vanilleschote und 1 TL der abgeriebenen Zitronenschale dazu. Sobald die Butter heiß ist und sich leicht bräunt, nimmst du die Pfanne sofort vom Herd.
Solange die heiße Butter nun ein wenig auskühlt bereitest du den Rest des Teiges zu.
Dafür verrührst du das Mehl und die Milch mithilfe eines Handrührgerätes/ Schneebesens zu einem glatten Teig.
Nun trennst du die Eier in Eigelb und Eiklar. Achte dabei besonders darauf, dass nichts von dem Eigelb mit in das Gefäß von dem Eiklar gelangt.

Mehl und Milch verrühren Eigelb in einer Schüssel Eiklar in einer Schüssel

3

Das Eigelb gibst du nun gemeinsam mit der in der Pfanne zerlassenen Butter und einer Priese Zimt zu dem verrührten Teig und vermengst diesen erneut gründlich.
Das Eiweiß gibst du in eine fettfreie Schüssel und fügst eine Prise Salz hinzu. Nun beginnst du das Eiweiß auf mittlerer Stufe mithilfe eines Handrührgeräts zu schlagen und gibst dabei langsam und stetig 40 g Zucker hinzu. Dabei ist es wichtig, dass du den Zucker langsam hinein rieseln lässt. Nach ein paar Minuten des Schlagens auf mittlerer Stufe kannst du nun auf die höchste Stufe schalten und noch ein paar weitere Minuten schlagen. Du erkennst ein gutes Ergebnis daran, dass du den Topf kopfüber halten "könntest" und kein Eiklar herausfällt.

Teig für den Kaiserschmarrn Eiklar für den Kaiserschmarrn Teig steif schlagen

4

Diese wunderbar fluffige Masse hebst du nun vorsichtig und der den ansonsten fertigen Teig. Dabei ist es wichtig, diesen nicht mehr großartig durchzurühren, da ansonsten die Fluffigkeit verloren geht.

Nun erhitzt du in einer Pfanne auf mittlerer Stufe 15 g Butter und gibst sobald diese zerlaufen ist die Hälfte des Teiges hinein.
Diesen lässt du nun ca. 2 Minuten darin anbraten und streust dann einen Teil der bereits passierten Rosinen und einen Teil der Mandelblättchen darüber.

Kaisserschmaarn in der Pfanne garen

5

Nach weiteren 3-4 Minuten des Bratens (die Unterseite sollte wundschön goldbraun sein) zerteilst du den kreisrunden Kaiserschmarrn mithilfe eines Pfannenhebers in mundgroße Happen.
Diese wendest du nun Zwischendurch vorsichtig, um sie auch von der anderen Seite anzubraten.
Dann gibst du zusätzlich noch 14g Butter und 10 g Zucker hinzu. Unter weiterem vorsichtigen Rühren kriegt der Kaiserschmarrn somit von Außen eine wunderbar leicht süße Karamellschicht.

Kaiserschmarrn in der Pfanne teilen Kaiserschmarrn in Stücke zerrupfen und karamellisieren

6

Den fertigen Kaiserschmarrn kannst du nun kurz im vorgeheizten Ofen bei 60°C warmhalten, währen du den anderen Teil des Teiges in der Pfanne zubereitest.
Anschließend servierst du ihn mit etwas Puderzucker und den entweder heißen oder kalten Kirschen (wie es dir beliebt).
Lass es dir schmecken!

Rezept für einen karamellisierten Kaiserschmarrn

Beschreibung

Was ist ein Kaiserschmarrn?

Der Kaiserschmarren ist eines (wenn nicht das) bekannteste Süßspeisengericht aus Österreich. Der einfache Teig, der seinen Ursprung als Palatschinkenteig (eine Pfannkuchensorte aus griechisch-römischer Zeit), besteht aus Mehl, Milch, Zucker, Ei und etwas Salz.
Der verrührte Teig wir in eine Pfanne mit Butter gegeben und somit auf mittlerer Stufe gegart. Sobald die Unterseite des pfannkuchähnlichen Teiges fest wird, wird dieser mithilfe eines Pfannenwenders zerteilt und die einzelnen Stücke mehrmals in der Pfanne (vorsichtig) umgedreht, um sie von allen Seiten zu garen.

Warum heißt Kaiserschmarrn so?

Die Bezeichnung Schmarrn bezieht sich auf die Zubereitungsart des Gerichtes in kleine Stücke, um sie anschließend durchzumischen und weiter zu garen.
Der Kaiserschmarrn ist erstmals im Jahr 1854 der österreichischen Kaiserin Elisabeth serviert worden und wurde später nach dem Kaiser Franz Joseph dem 1. benannt.

Wie bekomme ich meinen Kaiserschmarrn möglichst fluffig?

Die Fluffigkeit deines Teiges entscheidet sich beim Zusammenrühren der Zutaten.
Wie in unserem Rezept (oben) empfehlen wir das Eiklar von dem Eigelb zu trennen, um es separat aufzuschlagen. Anschließend kann man die Fluffige Masse vorsichtig unter den Rest des bereits zusammengerührten Teiges heben und erlangt somit eine tolle, unvergleichbare Luftigkeit!

Für das Extra an Fluffigkeit schlägst du den Eischnee am Besten mit einer Prise Salz und Zucker auf. Dabei gibst du die Prise Salz ganz zu Anfang und den Zucker langsam rieselnd im weiteren Verlauf hinzu. Ebenfalls solltest du das Eiklar für die ersten 2 Minuten auf mittlerer Stufe schlagen und erst danach auf die hohe Stufe wechseln.

Wieviel kcal hat eine Portion Kaiserschmarrn?

Unsere Portion karamellisierter Kaiserschmarrn mit leckeren Kirschen dazu umfasst 592kcal für 200g.
Diese Portionsgröße empfehlen wir als Dessert. Sollte Kaiserschmarrn als Hauptgang serviert werden, ist eine Portionsgröße von 400 g angemessen.

Um die Kalorien pro Portion zu senken, kann man die Verwendung von Butter und/oder Zucker einschränken. Wir haben uns beim Erstellen des Rezeptes an dem originalen Rezept orientiert, welches einiges an Butter und Zucker beinhaltet. Fühl dich aber frei jegliche Anpassungen in deinem Sinner vorzunehmen und neue Sachen auszuprobieren!

Schlagworte

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

databasedinnerleafpawrocketbicycle
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram