...

Mit Lebkuchen, Amaretto und verführerischen Äpfeln

Bratapfeltiramisu - Ein winterlicher Hit!

Das Bratapfeltiramisu kombiniert leckeren Lebkuchen mit fruchtigem Bratapfelkompott, Amaretto sowie Mascarpone und knusprigen Mandeln. Da kannst du nicht widerstehen!

Diesen Beitrag teilen...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Print this page
Print
Email this to someone
email

Zeit insgesamt 60 Min.
20 Kochzeit
40 Arbeitszeit
Hi! Wir sind Kathi & Tom. Egal ob einfaches kochen unter der Woche oder schöne Kochabende mit Freunden am Wochenende - mit jahrelanger Profi Erfahrung versorgen wir dich mit vielen Tipps, Tricks sowie Rezepten zum bewussten kochen und mehr genießen bei dir Zuhause.

Utensilien

Sortiert nach Idealität - Du hast 1. nicht? Nimm 2. 
Handrührgerät
Dir fehlt noch eines der Utensilien? Klicke hier und entdecke unsere Empfehlungen. 

Zutaten

Für 2 Portionen á g
Für den Boden
100 g Lebkuchen
3 EL Amaretto
2 EL Apfelsaft
Prise Salz
Für den Bratapfel
150 g geschälte Äpfel
25 g Zucker
85 ml Apfelsaft
0,75 EL Maisstärke
0,5 TL Zimt
Prise schwarzer Pfeffer
Für die Cremé
125 g Mascarpone
35 g Schlagsahne
eine halbe Vanilleschote
1 TL Zucker
Für die karamellisierten Mandeln
25 g gehobelte Mandeln
1 EL Zucker
0,5 EL Butter
Nährwerte anzeigen

Nährwerte

Für eine Portion
644 kcal
58 g
41 g
9,2 g

UNSER KOCHBUCH FÜR 0,00 Euro!

Trage dich jetzt in unseren Genussletter ein und erhalte monatlich kostenlos die besten Rezepte per Mail. Zusätzlich erhältst du unser Kochbuch mit 140 Seiten und Wissen aus 5 Jahren Profiküche statt für 19,95€ für 0,00 € mit dazu.

Abmeldung jederzeit möglich. Die Einwilligung umfasst die Hinweise zu Widerruf, Versanddienstleister und Statistik gemäß unserer Datenschutzerklärung.

Zubereitung

In nur 4 Schritten zum fertigen Gericht!
1

Für die Cremé die Mascarpone mit dem Zucker glattrühren. Eine halbe Vanilleschote auskratzen, das Mark dazugeben und ebenfalls verrühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Mascarpone heben. Die Cremé nun erstmal kalt stellen.

Mascarponecremé

2

Für das Bratapfelkompott als erstes die Äpfel schälen und entkernen. Die Äpfel anschließend in feine Würfel schneiden. Den Apfelsaft zusammen mit den weiteren Zutaten (Zucker, Zimt, der übrigen Vanilleschote sowie der Prise Pfeffer) aufkochen. Die Äpfel dazugeben und mit Deckel ca. 2 Minuten leicht köcheln lassen. Damit das Kompott auch andickt, müssen wir etwas Speisestärke verwenden. Diese einfach in einer kleinen Schüssel mit der selben Menge Wasser verrühren und unter rühren in die kochende Flüssigkeit geben. Anschließend ca. 30 Sekunden weiter kochen lassen, damit die Stärke Ihre Wirkung entfalten kann.

Die ausgekratzte Vanilleschote nun entfernen und das Apfelkompott in eine Schüssel umfüllen damit es etwas auskühlen kann.

Apfelwürfel schneiden Apfelwürfel kochen lassen Apfelkompott mit Stärke andicken Fertiges Bratapfelkompott

3

Für den Boden etwas Lebkuchen fein hacken und in eine Schüssel füllen. Amaretto sowie Apfelsaft dazu geben und verrühren. Mit einer kleinen Prise Salz abschmecken.

Lebkuchen fein schneiden

Für eine schön knusprige Konsistenz machen wir noch karamellisierte Mandeln. Dafür einfach etwas Butter bei mittlerer Stufe in einem Topf erhitzen und flüssig werden lassen. Den Zucker gleichmäßig im Topf verteilen und danach direkt die Mandelblätter dazu geben. Warten bis der Zucker anfängt sich aufzulösen und dann direkt unter rühren leicht goldbraun karamellisieren lassen. Wichtig ist, dass es nicht zu dunkel wird. Dann wird das Karamell nämlich bitter.

Die Mandeln direkt auf ein zuvor vorbereitetes Backpapier legen und auskühlen lassen.

Mandeln karamellisieren Karamellisierte Mandeln

4

Im letzten Schritt kann das Bratapfeltiramisu geschichtet werden. Dafür am besten ein kleines Gläschen nehmen, das maximal so hoch wie ein Teelöffel ist. Unten als erstes den Boden aus Lebkuchen verteilen. Darauf das leicht ausgekühlte Bratapfelkompott verteilen. Die Creme auf das Kompott geben. (Das geht am besten mit einem Spritzbeutel) und Final mit den karamellisierten Mandeln belegen.

Tipp: Lege die Mandeln erst kurz vor dem servieren auf das Bratapfeltiramisu. So bleiben sie schön knackig. Du kannst sie auch nochmal ganz kurz bei 80°C für ein paar Minuten im Ofen warm machen. Lecker!

 

Foodblog auf Instagram - Mehr Genuss-min

Beschreibung

Bratapfeltiramisu auf Pinterest

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Inhalt
Suche
* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das kostet für dich nicht mehr. Wir erhalten aber eine kleine Provision, mit der du das Projekt unterstützt.
Inhalt