Mehr-Genuss-Logo

cremig und geschmackvoll

Risotto Grundrezept - So gelingt es dir immer!

Risotto gibt es in unglaublich vielen Varianten. Hier findest du unser Grundrezept vom klassischen Risotto, welches mit Weißwein gekocht wird. Du magst keinen Weißwein? Dann haben wir eine super Alternative!
10Arbeitszeit
20Kochzeit
Zeit insgesamt 30 Min.
Katharina und Tom
Hi! Wir sind Kathi & Tom. Egal ob einfaches Kochen unter der Woche oder schöne Kochabende mit Freunden am Wochenende - mit jahrelanger Profi- Erfahrung versorgen wir dich mit vielen Tipps, Tricks sowie Rezepten zum bewussten Kochen und mehr Genießen bei dir Zuhause.

Zutaten

Für 2 Portionen á 420g
Für das Risotto Grundrezept
150 g Risottoreis
50 g Schalotten
40 ml Weißwein - kann auch durch Gemüsebrühe ersetzt werden
50 g Butter
40 g Parmesan oder Grana Pandano
etwas Salz und Pfeffer
Nährwerte anzeigen

Nährwerte

Für eine Portion
560kcal
57 g
26 g
18 g
Vitamin B,
Vitamin K,
Magnesium

UNSER KOCHBUCH FÜR 0,00 Euro!

Trage dich jetzt in unseren Genussletter ein und erhalte monatlich kostenlos die besten Rezepte per Mail. Zusätzlich erhältst du unser Kochbuch mit 140 Seiten und Wissen aus 5 Jahren Profiküche statt für 19,95€ für 0,00 € mit dazu.

Abmeldung jederzeit möglich. Die Einwilligung umfasst die Hinweise zu Widerruf, Versanddienstleister und Statistik gemäß unserer Datenschutzerklärung.

Zubereitung

In nur 3 Schritten zum fertigen Gericht!
1

Schäle als erstes deine Schalotte (ca. 50 g ) und schneide sie in feine Würfel.  Erhitze dann einen mittelgroßen Topf mit 1/2 EL Butter auf mittlerer Stufe. Sobald die Butter geschmolzen und heiß ist, gibst du die Schalottenwürfel hinein. Schwitze sie in der Butter für ca. 1 Minute an. Gib dann den Risottoreis (150 g ) dazu und schwitze ihn ebenfalls für ca. 30 Sekunden mit an.

Schalotte streifig einschneiden für Würfel für Risotto Schalottenwürfel fürs Risotto Butter in Topf schmelzen für Risotto Schalotte für Risotto anschwitzen Risotto Reis mit den Schalottenwürfeln anschwitzen

 


2

Lösche jetzt die Schalottenwürfel mit dem Weißwein (40 ml ) ab. Solltest du keinen Weißwein mögen, dann kannst du ihn auch einfach weglassen. Lösche dein Risotto dann direkt mit einem Schluck Gemüsebrühe ab. So oder so gibst du die Gemüsebrühe (mit Weißwein 550 ml, ohne Weißwein 590 ml ) nicht auf einmal hinzu, sondern schluckweise (ca. 100 ml pro Schluck). Lasse die Gemüsebrühe dabei immer wieder fast komplett einkochen, bevor du den nächsten Schluck hinzugibst.

Risottoreis mit Weißwein und Brühe Schluckweise ablöschen

Profi Tipps:
1. Gib acht, dass alle Risotto Körner mit Flüssigkeit bedeckt sind und nicht ein paar am Topfrand anheften. Ansonsten können sie nämlich nicht garen und du findest sie nachher zu hart zwischen deinen Zähnen wieder.

2. Verwende für dieses Gericht keine Pulver-Gemüsebrühe, weil sie das Gericht schnell verderben kann. Falls du keine Zeit hast, Gemüsebrühe selbst du machen, dann kaufe einfach flüssige, fertige Brühe aus dem Glas. Es lohnt sich!

Während die Brühe einkocht, kannst du schon einmal den Grana Pandano/Parmesan (40 g ) reiben und die benötigte Butter (50 g ) abwiegen. Beides stellst du bereit.

Parmesan für Risotto Rezept reiben

3

Sobald du den letzten Schluck Brühe dazugegeben hast, lässt du sie soweit verkochen, dass ca. 50 ml davon noch im Topf übrig sind (siehe Bild).

Eingekochte Gemüsebrühe 50 ml übrig

Nimm den Topf nun von der Hitze und gib die abgewogene Butter und den geriebenen Parmesan/Grana Pandano dazu. Rühre dein Risotto gründlich durch und schmecke es dann final mit Salz und Pfeffer ab. Danach kannst du es auch schon anrichten und genießen.

Butter und Parmesan zum Risotto geben Risotto mit Butter und Parmesan gründlich verrühren

 

Es gibt viele leckere Varianten von diesem klassischen Risotto. Falls dir dieses klassische gefallen hat, probiere doch einmal unsere anderen Risotto Rezepte!

Kennst du schon unseren Kochkurs?

Was genau ist Risotto und wo kommt es her?

Risotto ist eine klassische norditalienische Sättigungsbeilage, die auch als Hauptgericht zählen kann. Dafür wird ein ganz spezieller Mittelkornreis verwendet, der typische kleine weißliche Flecken auf den Körnern besitzt.

Es gibt das Risotto in vielen verschiedenen Varianten.

Welcher Reis ist am besten für Risotto?

Mittelkornreis weist mindestens die 2-fache Länge zu seiner Dicke auf. Die bekanntesten Sorten sind Arborio, Carnaroli und Vialone. 

Wann ist ein Risotto fertig?

Das Risotto ist fertig, wenn die Reiskörner noch einen leichten Biss haben, also al dente sind.

Was kann man gut zum Risotto reichen?

Zu Risotto passt fast alles. Dein Geschmack entscheidet über Geflügel, Rind, Schwein, weißer Fisch, Lachs, Meeresfrüchte, Muscheln, Tintenfisch oder einfach Trüffel oder Safran. Für Risotto sind oft leichte und eher helle Saucen geeignet. Auch Gemüse passt hervorragend dazu. Von Spargel über Kürbis, Paprika, Zucchini, rote Beete, Lauch und Erbsen ist vieles denkbar. 

Risotto mit Pilzen

Was kann ich beim Risotto statt Wein nehmen?

Wenn du auf Weißwein verzichten möchtest, bietet sich milder, klarer Apfelsaft an. Allerdings solltest du dabei beachten, dass Apfelsaft süßer ist als Weißwein. Der Saft kann aber ein ähnliches Aroma wie verkochter Weißwein bieten. Da es hauptsächlich um die Säure im Risotto geht, kannst du auch etwas Zitronensaft nehmen.

Kann man mit jedem Reis Risotto machen?

Nein, mit Langkornreis wird ein Risotto wegen fehlender Stärke nicht funktionieren. Wenn du aber keinen Mittelkornreis hast, kannst du auch Rundkornreis nehmen. Bedenke aber, dass die Konsistenz am Ende eher einem Milchreis ähnelt.

Kann man Risotto nochmal aufwärmen? Falls ja, wie?

Ja, du kannst Risotto noch mal aufwärmen. Dabei ist Aufwärmen das Zauberwort, denn garst du ihn bei größerer Hitze, werden die Reiskörner matschig. Gib dein Risotto in einen Topf und gib etwas Flüssigkeit dazu. Unter stetigem Rühren kannst du so dein Risotto erwärmen, ohne anzubrennen.

Wie viel Risotto als Hauptgang und wie viel als Beilage?

Für einen Hauptgang solltest du gut 100 g rohen Reis planen. Wenn noch Gemüse und Fleisch dazu kommen, kannst du mit 50 g als Beilage rechnen.

Kann man Risotto im Kühlschrank lagern?

Ja, Risotto kann gut abgedeckt ungefähr 2-3 Tage im Kühlschrank verweilen.

Risotto Rezept Pinterest

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Inhalt
Suche
* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das kostet für dich nicht mehr. Wir erhalten aber eine kleine Provision, mit der du das Projekt unterstützt.
Inhalt