Kürbis schmeckt einfach überall!

Kürbisrisotto mit Hokkaido - herbstlich aromatisch!

Kürbis gehört einfach in den Herbst... genauso wie dieses Kürbisrisotto auf deinen Teller! Mit knusprigen Speck und grünen Kürbiskernen eine echte Geschmackswucht für die kühlen Tage.

Diesen Beitrag teilen...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Print this page
Print
Email this to someone
email
Zeit insgesamt 50 Min.
20 Kochzeit
30 Arbeitszeit
Hi! Wir sind Kathi & Tom. Egal ob einfaches kochen unter der Woche oder schöne Kochabende mit Freunden am Wochenende - mit jahrelanger Profi Erfahrung versorgen wir dich mit vielen Tipps, Tricks sowie Rezepten zum bewussten kochen und mehr genießen bei dir Zuhause.
Kathi & Tom

Utensilien

Sortiert nach Idealität - Du hast 1. nicht? Nimm 2. 
Vierkantreibe
Kleiner schneller Standmixer
Pürierstab
Dir fehlt noch eines der Utensilien? Klicke hier und entdecke unsere Empfehlungen. 
Mehr Genuss auf Youtube (2)

Zutaten

Für 2 Portionen á 400 g
Für das Risotto
200 g Hokkaidokürbis
125 g Risottoreis
90 g Zwiebeln
575 ml Gemüsebrühe
40 g Parmesan
30 g Butter
2 Scheiben Speck (in dünnen Scheiben)
15 g Kürbiskerne (grün)
etwas Rapsöl
/ Salz, Pfeffer
etwas Muskatnuss
Nährwerte anzeigen

Nährwerte

Für eine Portion
861kcal
66,3 g
54,1 g
25,1 g
Vitamin B2, Vitamin B6

Rezept Highlights direkt per Mail

Zusätzlich bekommst du mein Kochbuch mit über 140 Seiten und Wissen aus 5 Jahren Profiküche statt für 19,95€ komplett kostenlos!

Video

Zubereitung

In nur 6 Schritten zum fertigen Gericht!
1

Den Hokkaidokürbis waschen und halbieren. Das Kerngehäuse entfernen und die benötigte Menge Kürbis in Streifen und anschließend in Würfel schneiden. Einen Topf mit Rapsöl erhitzen und den Kürbis auf mittlerer bis hoher Stufe leicht darin anschwitzen. (Er sollte nicht dunkel werden)

Weicher Kürbis

Sollte der Kürbis anfangen am Topfboden anzusetzen, einfach einen Schuss Brühe oder Wasser hinzu geben. (Wegen dem Geschmack empfehlen wir Brühe)

Nachdem die Würfel gar sind kannst du die Hälfte von den Würfeln aus dem Topf nehmen und in eine Schüssel umfüllen. Diese kommen später in unser fertiges Risotto.

Kürbis umfüllen

2

Die andere Hälfte mit etwa 75 - 100 ml Brühe auffüllen und nochmal ca. 10 Minuten mit Deckel richtig weich kochen lassen. In der Zwischenzeit eine Zwiebel fein würfeln und den Speck in kleine Stücke schneiden. (Ungefähr Esslöffel groß). Anschließend eine Pfanne auf hoher Stufe erhitzen und die Speck Stücke darin schön braun braten. In der Zwischenzeit ein Stück Küchenpapier bereit legen. Die fertigen Speckstücke dann zum abtropfen auf das Stück Küchenpapier legen. (Dadurch trocknen sie dann und werden knusprig)

Speck in Scheiben schneiden Speck braten

 

3

In der selben Pfanne in der der Speck war nun wieder etwas Rapsöl erhitzen und die Zwiebeln glasig anschwitzen. Diesmal auf mittlerer - hoher Stufe. Wenn die Zwiebeln fast glasig sind, gebe den Risottoreis dazu und schwitze diesen für 2 weitere Minuten mit. Lösche anschließend alles mit etwas 100 ml Gemüsebrühe ab. Wenn die Brühe verkocht ist und der Reis fast ansetzt, wieder 100 ml dazu geben. Wiederhole diesen Vorgang bis die komplette Brühe aufgebraucht ist.

Zwiebeln für das Risotto anschwitzen Risottoreis zu den Zwiebeln geben Reis kurz mit anschwitzen Risotto wiederholt mit Brühe ablöschen Risotto am kochen

4

Währenddessen kannst du den sich noch im Topf befindenden Kürbis pürieren.

Hokkaido pürieren

Sollte die Flüssigkeit noch nicht verkocht sein, koche das ganze nochmal kurz ohne Deckel bis fast die komplette Flüssigkeit aus dem Topf verschwunden ist.

Wir nutzen dafür eine Art Standmixer. Das geht damit sehr fix. Du kannst aber natürlich auch einen Pürierstab verwenden. Stelle den pürierten Hokkaido dann erstmal beiseite.

5

Röste dir in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur die Kürbiskerne an. (Trocken - also ohne Öl). Die Kerne dürfen eine leichte braune Röstung bekommen. Dadurch entfaltet sich der Geschmack besser.

Reibe anschließend den Parmesan fein über eine Vierkantreibe.

Parmesan reiben

6

Menge den pürierten Kürbis und die Kürbisstücke unter das Risotto. Schmecke das Risotto außerdem mit Salz, Pfeffer und etwas Muskatnuss ab. Gebe die Butter und die Hälfte vom geriebenen Parmesan hinzu und vermenge alles. Richte das Risotto an und gebe die gerösteten Kürbiskerne sowie die Speckchips und die andere Hälfte vom Parmesan auf das Risotto.

Kürbispüree zum Risotto geben Kürbiswürfel dazu geben Risotto gut durchrühren Parmesan und Butter zum Risotto Anrichten vom Kürbisrisotto Risotto anrichten

Rezept für ein Kürbis-Risotto

Guten Appetit!

Beschreibung

Kürbis ist einfach unglaublich vielfältig. Bei Tom's "Risotto Sucht" darf da ein Risotto aus dem Hokkaido Kürbis natürlich auch nicht fehlen, um dem Drang nach cremigem Reis nachzukommen.

Der Kürbis bringt neben dem Geschmack auch eine wunderbare herbstliche Farbe mit in das Gericht. Geröstete Kürbiskerne sowie knuspriger Speck sorgen für eine weitere spannende Konsistenz in dem Gericht und runden es perfekt ab.

Neben dem Kürbisrisotto haben wir außerdem noch viele weitere spannende Risotto Ideen für dich.

Viel Spaß beim nachkochen!

Kürbisrisotto auf Pinterest

Weitere Rezepte durch unsere Schlagworte entdecken:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

databasedinnerleafpawrocketbicycle
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram