Leinsamenbrot in einem Gußeisernen Topf backen

Leinsamenbrot in Haferkruste

Leinsamenbrot in einem Gußeisernen Topf backen

Ein Brot, das durch die gequellten Leinsamen und die etwas längere Wartezeit unglaublich fluffig und saftig wird. Durch die Kruste aus Haferflocken und Nüssen hat das Brot ein erdiges und vollmundiges Aroma – Perfekt zu jeder Gelegenheit. Das Beste ist aber: Der Arbeitsaufwand hält sich mit weniger als 30 Minuten absolut in Grenzen. Ihr müsst lediglich etwas Wartezeit einplanen, damit die Hefe Ihre Aromen entfalten und das Brot richtig aufgehen kann.

Wunder dich bei der Menge der Hefe auch nicht. Es kommt vor wie ein Tippfehler, aber diese Menge Hefe reicht wirklich aus. Durch die lange Stehzeit multipliziert sich die Anzahl der Bakterien rasant. Das Ergebnis: Ein angenehmerer Geschmack bei weniger Hefeverbrauch.

Produkte, die für die Zubereitung von diesem Gericht nützlich sind*

  • Zubereitungszeit30 min
  • Koch-/Backzeit24 h
  • Gesamtzeit24 h 30 min
  • MengeFür 6 Personen
  • Portionsgröße150 g
  • Gang/Kategorie
    • Snack
    • Brot/Backen

Zutaten für das Brot

  • 600 g Weizenmehl Typ 550
  • 75 g Leinsamen
  • kochendes Wasser
  • 380 g Wasser
  • 0,6 g Hefe
  • 125 g Haferflocken
  • Nüsse (optional)
  • 13,5 g Salz
1

75g Leinsamen mit 75 g kochenden Wasser übergießen. Die Leinsamen umrühren und 2 Stunden quellen lassen.

Leinsamen für ein Leinsamenbrot Leinsamen für das Brot aufquellen lassen

2

Das abgewogene Mehl  in eine große Schüssel geben. Die Hefe in etwas von dem bereits abgewogenen 380g  Wasser seperat in einer kleinen Schüssel auflösen. In einer wieder anderen Schüssel mit dem Großteil der 380g Wasser das abgewogene Salz anlösen. Das “doppelte Auflösen” hat den Grund, dass zu viel konzentriertes Salzwasser der Hefe schaden würde.
Dementsprechend lösen wir dieses separat auf.

Mehl Typ 550 für das Brot mit Leinsamen Hefe in Wasser auflösen

3

Das Salzwasser, Hefewasser und die Leinsamen zum Mehl geben.

Leinsamen gequellt mit in das Mehl geben Hefewasser zum Brotteig geben

4

Die Zutaten nun mit einem Handrührgerät oder, wie hier zu sehen mit einer Rührmaschine zu einem glatten Teig verkneten.

Teig durchkneten lassen

5

Den Teig nun gut abgedeckt (mit Klarsichtfolie) für 6 Stunden bei zimmertemperatur lagern. Wichtig ist: Es darf keine Luft an den Teig kommen, sonst trocknet er aus!

Das Leinsamenbrot mit Frischhaltefolie abdecken

6

Nach 8 Stunden ist es an der Zeit den Teig zu falten. Dafür bemehlst du dir deine Arbeitsfläche, damit der Teig nicht an dieser klebt. Anschließend legst du den Teig auf die bemehlte Fläche und ziehst den Teig stückchenweise von Außen reihum nach Oben und drückst dieses Stück in die Mitte. Dadurch formst du den Teig automatisch rund.

Wenn du einmal rum bist, drehst du den Teig so, das die eben noch oben zu sehende Seite nun unten liegt. Anschließend legst du den Teig wieder abgedeckt in die Schüssel zurück. Diesen Vorgang wiederholst du in 8 Stunden nochmal.

Teig vom Brot auf eine mehlierte Arbeitsplatte geben Brotteig falten Brot falten 2 Brotteig falten 3

7

Nach abermals 8 Stunden wiederholst du diesen Schritt ein Drittes und letztes mal (insgesamt hat der Teigt nun 24 Std geruht mit insgesamt dreimaligem falten). Dieses mal legst du den gefalteten Teig aber nicht zurück in die Schale, sondern befeuchtest diesen mit etwas Wasser. Anschließend verteilst du etwas Haferflocken sowie (wenn du magst) kleingemachte Nüsse auf einem Teller und wälzt das Brot mit der angefeuchteten Seite in dem Haferflocken Mix. Dann heizt du den Ofen samt Gusseisen Topf auf 240°C Umluft vor. (Dies tun wir, damit der Teig nicht am Boden anklebt und wir das Brot nach dem Backen einfach herausbekommen.)

Nach ca. 20 Minuten vorheizen nehmen wir das Brot und legen es in den Topf. Mit geschlossenen Deckel nun bei 220°C Umluft für ca. 40 Minuten backen lassen. Nach den 40 Minuten nehmen wir den Deckel ab und lassen das Brot weitere 10 Minuten backen. Dies sorgt für eine dickere Kruste.

Nach dem Backen musst du das Brot dann noch etwa 1 Stunde auskühlen lassen, damit du es richtig schneiden kannst.

angeschnittenes Brot 

 

Monatlich die Rezept Highlights direkt in dein E-Mail Postfach...

Zusätzlich bekommst du mein Kochbuch mit über 140 Seiten und Wissen aus 5 Jahren Profiküche statt für 19,95€ komplett kostenlos!

Kostenloses Kochbuch von Tom
.

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann würden wir uns über deine Meinung, Kritik, Tipps oder Erfahrungen sehr freuen. Gerne können wir uns unten über die Kommentarfunktion über dieses Rezept austauschen.

Genussvolle Grüße

vUnterschrift Tom und Kathi

Markiere uns auf Instagram!

Du hast das Rezept nachgekocht? Dann markiere @mehrgenuss auf Instagram, wenn du es uns zeigen möchtest.

Pinterest - Leinsamenbrot in Haferkruste
Tom Gleitsmann

Hi, ich bin Tom, Gelernter Koch und IHK geprüfter SEO-Berater. Hier zeige ich dir, wie du mit raffinierten Techniken und neue Denkansätzen einfache Gerichte neu interpretierst und somit für mehr Genuss in der heimischen Küche sorgst. Außerdem kochen wir gelegentlich anspruchsvollere Gerichte, damit du es bei besonderen Anlässen richtig krachen lassen kannst.

Was dir auch gefallen könnte:

Hinterlasse hier dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.