• Filtern

Hafermilch selber machen – So geht’s

Lecker gesunde Hafermilch ganz einfach selber machen! Es braucht nur zwei Zutaten und ein Passiertuch. Das Passiertuch bzw. ein Nussmilchbeutel ist wichtig, um feine Schwebstoffe aus der Milch zu entfernen und sorgt für eine glatte Hafermilch.
4.7/5
Auf Basis von 37 Bewertungen
Hafermilch selber machen Rezept
1 Min.

Aktive Arbeitszeit

4 Min.

Gesamt

3 Min.

Ruh- & Kochzeit

Teilen
Drucken
5/5
Auf Basis von 37 Bewertungen

Teile dieses Rezept über

Mixer
Passiertuch
110

Kalorien

17 g

Kohlenhydrate

2 g

Fett

4 g

Eiweiß

Zutaten

2 Portionen
Eine Portion hat 250 g

Hinweis: Die Portionsangaben passen sich nach Änderung der Anzahl nicht automatisch im Rezeptablauf an.

  • Für die gesunde Hafermilch

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Zubereitung

  1. Messe das Wasser (500 ml ) und wiege die Haferflocken (60 g ) ab und gib beides in einen Mixer. Nach Belieben füge Datteln, Stevia oder etwas Zucker für eine leichte Süße hinzu.

    Hafer für Hafermilch Hafer mit Wasser in Mixer füllen

  1. Mixe die Hafermilch für 3 Minuten auf hoher Stufe im Mixer durch.

    Hafermilch gründlich durchmixen im Mixer

  2. Gib nun die Milch durch ein Passiertuch oder einen Nussmilchbeutel in eine andere Schüssel, um eine glatte Milch zu erhalten. Das Passiertuch ist dabei ein notwendiger Schritt, da die Milch sonst voller feiner Schwebestoffe ist.

  1. Nun kannst du die passierte Hafermilch final in eine Flasche füllen und im Kühlschrank lagern, oder sofort genießen.

    Hafermilch selber machen Rezept

Fehler im Rezept gefunden?

Melde einen Fehler

Du hast das Rezept nachgekocht? Folge uns auf Instagram und markiere uns mit @mehrgenuss , wenn du es uns zeigen möchtest. Wir würden uns freuen und reposten es auch gerne in unserer Story!

Weitere Inspirationen und passende Rezepte

Hi! Wir sind Katharina & Tom. Egal ob einfaches kochen unter der Woche oder schöne Kochabende mit Freunden am Wochenende – mit jahrelanger Profi Erfahrung versorgen wir dich mit vielen Tipps, Tricks sowie Rezepten zum bewussten kochen und mehr genießen bei dir Zuhause.

Wissenswertes

Was ist Hafermilch?

Hafermilch (besser Haferdrink) ist eine Milchalternative, die aus Haferkörnern und Wasser hergestellt wird. Im Gegensatz zu Kuhmilch enthält Hafermilch keine tierischen Bestandteile, wodurch sie für vegan lebende und auf Milchprodukte allergisch beziehungsweise intolerant reagierende Menschen geeignet ist. Sie wird aus Haferflocken und Wasser hergestellt und kann dann mit verschiedenen Zutaten wie Zucker, Vanille und Salz geschmacklich verändert werden. Im Vergleich zu Kuhmilch enthält Hafermilch weniger Protein und Kalzium, aber dafür mehr Ballaststoffe.

Warum braucht man ein Passiertuch für die Herstellung von Nuss- und Hafermilch?

Pflanzendrinks werden nach dem Mixen passiert, damit die Flüssigkeit von festen Bestandteilen getrennt wird. Ein Passiertuch oder ein spezieller Nussdrink-Filter ist ein geeignetes Utensil für beste Ergebnisse. Nachdem die Nüsse oder Haferflocken in Wasser eingeweicht und püriert wurden, wird die Mischung durch das Passiertuch gepresst. Am Ende erhältst du eine glatte, homogene Milch.

Es gibt verschiedene Arten von Passiertüchern, die du verwenden kannst, darunter Käsetücher, Leinentücher und Mulltücher. Die Wahl des Passiertuchs hängt in erster Linie von deinen persönlichen Vorlieben und den verfügbaren Materialien ab. Für dich kann eine sehr glatte Milch das Ziel sein, dann ist ein Käsetuch mit sehr feinen Maschen nützlich. Etwas ökologischer wäre es, ein Leinentuch zu verwenden. Vor und nach jedem Gebrauch ist es wichtig, das Passiertuch gründlich zu waschen. So kannst du sicherzustellen, dass die Milch sauber und hygienisch wird.

Nussmilchbeutel (Passiertuch) für Pflanzenmilch, Käse, Obst- und Gemüsesaft*
Feines und langlebiges Sieb. Waschbar. Wiederverwendbar. Mehrzweck.

Warum sollte man Hafermilch trinken?

Es kann verschiedene Gründe geben, warum du Haferdrink in deine Essgewohnheiten einbauen möchtest. Zum einen ist Haferdrink eine gute Antwort auf Unverträglichkeiten durch Kuhmilch. Zum anderen gerät Kuhmilch immer häufiger negativ in das Visier der Lebensmittelwissenschaftler*innen. Auch das Tierwohl kann für dich wichtig sein, denn die meisten Milchkühe werden künstlich auf unnatürliche Milchmengen gezüchtet und getrimmt.

Haferdrink ist trotz des Passierens reich an Nährstoffen und kann eine gesunde Ergänzung für deine ausgewogene Ernährung sein. Haferdrink ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen wie Vitamin D, B12, Kalzium und Eisen. Diese Nährstoffe sind wichtig für die Gesundheit deiner Knochen, deines Immunsystems und deines Nervensystems. Zudem weist sie oft einen niedrigeren Fettgehalt und weniger Kalorien als andere Arten von Milch auf. Die leichte Verdaulichkeit ist ein weiteres Extra.

Warum schmeckt selbstgemachte Hafermilch nicht so süß wie die aus dem Supermarkt?

Die Süße von Haferdrinks aus dem Handel wird durch Fermentationsprozesse erzeugt, bei denen ein Teil der Stärke in andere süßende Stoffe umgewandelt wird. Es ist aber auch möglich, dass diese zusätzlich gesüßt werden. Beim selbst gemachten Haferdrink lässt sich dieser Prozess nicht so einfach nachahmen, deshalb schmeckt sie nach Hafer und ist nicht süß. Wenn du deinen Haferdrink lieber gesüßt genießen möchtest, kannst du ein paar Datteln oder eine andere Zuckeralternative hinzufügen, bevor du alles mixt oder sie später nach Belieben süßen.

Ist Hafermilch glutenfrei?

Ja, Haferdrink ist in der Regel glutenfrei, da er aus Hafer gemacht wird, der kein natürliches Gluten enthält. Es ist jedoch wichtig, dass du immer die Zutatenliste auf der Verpackung überprüfst, um sicherzustellen, dass der Haferdrink tatsächlich glutenfrei ist. Häufig steht auf den Verpackungen, dass Gluten enthalten sein kann, weil große Betriebe oft mehrere Getreidesorten verarbeiten und Rückstände aus der Produktion nicht ausgeschlossen werden können. Das gilt selbst für Haferflocken. Es könnte auch sein, dass manche Hersteller glutenhaltige Zusätze wie Weizenmehl oder andere glutenhaltige Zutaten verwenden. Also Augen auf beim Haferdrinkkauf.

Hafermilch im Vergleich: Diese Alternative gibt es noch

MilchalternativeBesonderheiten
SojamilchDie meistverkaufte pflanzliche Milchalternative. Reich an Proteinen und Kalzium. Kann für Menschen mit Kuhmilchallergien geeignet sein.
HafermilchEine gute Quelle für Vitamin B und Eisen. Hat einen milden, nussigen Geschmack. Kann für Menschen mit Soja- und Glutenunverträglichkeiten geeignet sein.
MandelmilchReich an Vitamin E und Magnesium. Hat einen süßen, nussigen Geschmack. Kann für Menschen mit Soja- und Glutenunverträglichkeiten geeignet sein.
ReismilchEine gute Wahl für Menschen mit Soja- und Glutenunverträglichkeiten. Hat einen milden, süßlichen Geschmack. Enthält weniger Protein als andere pflanzliche Milchalternativen.
KokosmilchReich an gesättigten Fetten. Hat einen süßen, tropischen Geschmack. Enthält weniger Protein als andere pflanzliche Milchalternativen.

Natürlich gibt es noch viele weitere pflanzliche Milchalternativen, wie zum Beispiel Mischungen aus Pflanzendrinks, Dinkeldrink, Lupinendrink und Cashewdrink. Die oben genannten sind die beliebtesten und verbreitetsten Beispiele.

Letzte Aktualisierung am 12.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentare & Bewertungen

0 0 votes
Deine Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x

Inhaltsverzeichnis