Mehr-Genuss-Logo

Die Andalusische Erfrischung im "Mehr Genuss Style"

Erfrischende Gazpacho - Rezept für Gourmets

Die aus Andalusien stammende Suppe aus kaltem Gemüse ist für die warmen Sommermonate eine wahre Erfrischung. Wir präsentieren dir hier unsere Variante.

Diesen Beitrag teilen...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Print this page
Print
Email this to someone
email

3Kochzeit
15Arbeitszeit
Zeit insgesamt 18 Min.
Katharina und Tom
Hi! Wir sind Kathi & Tom. Egal ob einfaches kochen unter der Woche oder schöne Kochabende mit Freunden am Wochenende - mit jahrelanger Profi Erfahrung versorgen wir dich mit vielen Tipps, Tricks sowie Rezepten zum bewussten kochen und mehr genießen bei dir Zuhause.

Utensilien

Sortiert nach Idealität - Du hast 1. nicht? Nimm 2. 
Mixer
Pürierstab
Dir fehlt noch eines der Utensilien? Klicke hier und entdecke unsere Empfehlungen. 

Zutaten

Für 4 Portionen á 310 gg
Für das leckere Gazpacho
1 kg Tomaten
150 g Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
4 EL Olivenöl
3 EL Beerenessig (oder ein anderer Fruchtessig)
etwas  Chili
etwas Minze
1 Spritzer Zitronensaft
1/2 TL Zucker
etwas Salz und Pfeffer
für die Deko
frischer Oregano
ein paar Kirschtomaten
ein Stück Gurke
Nährwerte anzeigen

Nährwerte

Für eine Portion
190kcal
10 g
14 g
3 g
Vitamin A,
Vitamin C,
Magnesium

UNSER KOCHBUCH FÜR 0,00 Euro!

Trage dich jetzt in unseren Genussletter ein und erhalte monatlich kostenlos die besten Rezepte per Mail. Zusätzlich erhältst du unser Kochbuch mit 140 Seiten und Wissen aus 5 Jahren Profiküche statt für 19,95€ für 0,00 € mit dazu.

Abmeldung jederzeit möglich. Die Einwilligung umfasst die Hinweise zu Widerruf, Versanddienstleister und Statistik gemäß unserer Datenschutzerklärung.

Zubereitung

In nur 4 Schritten zum fertigen Gericht!
1

Um eine leckere Gazpacho zu kreieren, halbiere zuerst die Tomaten (1 kg ), schneide den Strunk heraus und zerteile sie in grobe Stücke.

Anschließend füllst du die Tomatenstücke in einen Mixer und mixt sie darin zu einer glatten Gazpacho.

Wer mag, kann hier auch einen etwas aufwendigeren Weg gehen und die Tomaten zuvor einritzen und blanchieren, um anschließend die Haut abzuziehen. Alternativ kannst du der Anleitung folgen und die Haut durch das anschließende passieren (durch ein Sieb streichen) zu entfernen.

Tomaten für Gazpacho kleinschneiden Tomaten für Gazpacho pürieren

Streiche die pürierten Tomaten anschließend durch ein feines Sieb, damit du später nicht die Schale in deiner Gazpacho hast. (Die Schale sorgt später für ein weniger angenehmes Mundgefühl beim essen.)


2

Nun scheidest du die Zwiebeln (150 g) und den Knoblauch (2 Zehen) in feine Würfel.
Erhitze dann einen Topf mit dem Olivenöl (4 EL ) auf mittlerer Stufe. Sobald das Öl heiß ist, gib die Zwiebeln und den Knoblauch hinein und schwitze sie darin für 2-3 Minuten an, bis sie glasig sind.

Danach kannst du beides zu den bereits pürierten Tomaten in den Mixer geben.

Knoblauch Zehe fein schneiden Zwiebeln für Gazpacho in feine Würfel schneiden Knoblauch und Zwiebeln in Öl anschwitzen

3

Jetzt gibst du die restlichen Zutaten ebenfalls dazu: Beerenessig bzw. ein anderer Fruchtessig (4 EL ) , etwas Chili ohne Kerne, etwas Minze ( ca. 2 Blätter ),  Zitronensaft (Saft von 1/4 Zitrone ) und Zucker (1/2 TL). Mixe das Gazpacho noch einmal gründlich durch und schmecke final mit Salz und Pfeffer ab.

Zwiebeln und weitere Zutaten zum Gazpacho geben


4

Das Auge isst bekanntlich mit! Bereite deshalb ein paar halbierte Kirschtomaten, kleine Gurkenwürfel und  frischen Oregano vor, um dein Gazpacho damit zu toppen.

Gazpacho Rezept

Tipp: Wer mag, kann sich auch ein paar leckere Croutons (geröstete Weißbrotwürfel) dazu machen. Dadurch bekommst du noch eine weitere Konsistenz, die für mehr Spannung beim genießen sorgt.

Beschreibung

Vor wenigen Tagen haben wir beim Gemüseladen nebenan einen Stand gefunden, an dem beschädigtes Gemüse "für Lau" verkauft wird. (2 kg für 1 Euro) Vor allem für pürierte Speisen spielt das Aussehen überhaupt keine Rolle. Die schlechten Stellen schneidet man weg und zack - hat man ein hervorragendes Produkt. Und ganz ehrlich, hier auf Zypern schmeckt das Gemüse und vor allem auch die Tomaten absolut fantastisch, egal wie Sie aussehen. Da wir hier aktuell bei 34°C am schwitzen sind, haben wir uns für eine kalte Tomatensuppe entschieden - eine Gazpacho.

Was ist Gazpacho?

Gazpacho ist eine kalte Suppe aus ungekochtem Gemüse, welche aus Andalusien stammt. Daher auch die genauere Bezeichnung "gazpacho andaluz". Sie ist besonders in Südspanien und Portugal beliebt. Aber auch in Deutschland findet Sie seit Jahren begeisterte Anhänger, welche nicht mehr von den vielfältigen Aromen der kalten Erfrischung loskommen.

Gazpacho Rezepte - die vielfältige Erfrischung

Neben der klassischen Gazpacho, die vielmehr aus Tomaten, Weißbrot sowie grüner Paprika und Knoblauch besteht, gibt es noch einige andere schmackhafte Varianten.

Die Ajoblanco aus Málaga

Die Ajoblanco ist eine Gazpacho mit weißer Farbe, die hauptsächlich aus zuvor eingeweichtem Weißbrot und gemahlenen Mandeln stammt. Abgeschmeckt wird die Gazpachovariante mit Knoblauch, Olivenöl sowie Salz und Essig.

Porra antequerana

Die Porra antequerana ist eine kalte Suppe, die etwas dickflüssiger ist und ohne Salatgurke zubereitet wird. Dafür ist der Anteil an Knoblauch deutlich höher als in der Andalusischen Variante.

Gazpacho aus Tomaten Rezept

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Inhalt
Suche
* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das kostet für dich nicht mehr. Wir erhalten aber eine kleine Provision, mit der du das Projekt unterstützt.
Inhalt