Rezept für eine deftige Weißkohlsuppe mit Kartoffeln und Hühnchen

Deftige Weißkohlsuppe mit selbst gekochter Hühnerbrühe

Rezept für eine deftige Weißkohlsuppe mit Kartoffeln und Hühnchen


Gerade in der kühleren Jahreszeit. Zum Herbst rum oder im Winter, geht nichts über eine frische Weißkohlsuppe mit selbst gekochter Hühnerbrühe. Die Karotte gibt leicht süßliche Töne, der Lauch etwas schärfe und der Sellerie nussig-erdige Aromen, die gemeinsam mit dem Hühnchen eine intensive Grundbrühe ergeben, in dem der Weißkohl sich perfekt entfalten kann.

Durch die Kartoffeln bekommen wir einen sättigenden Faktor, der diesen Eintopf zu einem vollständigen Gericht macht. Wer sich zum kochen von dieser Weißkohlsuppe in etwa 2 Stunden Zeit nehmen kann, der wird für die folgenden 2-3 Tage belohnt. Versprochen.

Wir haben dieses Rezept für 2 Personen genommen und konnten davon 3 Tage lang jeweils Mittags und Abends essen.

Zutaten für eine Weißkohlsuppe

Produktempfehlungen für ein optimales Ergebnis*

  • Zubereitungszeit2 h
  • Koch-/Backzeit3 h
  • Gesamtzeit5 h
  • MengeFür 6 Personen
  • Region
    • Deutschland
  • Gang/Kategorie
    • Hauptgericht
    • Suppe
  • Zubereitung
    • Kochen

Zutaten

Für die Grundbrühe

  • 500 g Knollensellerie
  • 500 g Karotte
  • 1,1 kg Suppenhuhn
  • 500 g Lauch
  • 500 g Zwiebeln
  • 2 EL Rapsöl

Für die eigentliche Weißkohlsuppe

  • 600 g Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
  • 700 g Weißkohl
  • 300 g Karotte
  • 200 g grüner Lauch
  • Salz, Pfeffer
1

Für die Grundbrühe den Lauch in Ringe schneiden und waschen. Die Karotten je nach Dicke halbieren und dann in kleine Stücke runterschneiden. Die Zwiebeln schälen und dann ebenfalls in eine ähnliche Größe wie die der Karotte schneiden.

Die Schale vom Knollensellerie mit einem scharfen Messer entfernen und ebenfalls in Würfel schneiden. Alles zusammen mit etwas Rapsöl im Topf für ca. 5 Minuten farblos anschwitzen.

Lauch waschen Suppengemüse für eine frische Weißkohlsuppe

2

Das geputzte Suppenhuhn dazu geben und vollständig mit Wasser auffüllen (bis der sämtliche Inhalt mit Wasser bedeckt ist)

Die Grundbrühe von der Weißkohlsuppe nun gut salzen. (Bis man das Salz etwas rausschmeckt).

Es ist wichtig, das wir jetzt schon salzen, damit wir die Salz löslichen Eiweißstoffe aus dem Hähnchen lösen können und so mehr Geschmack in unsere Brühe bekommen.

Suppenhuhn für die Brühe auskochen selbstgemachte Brühe salzen

3

Das Ganze nun für etwa 2 Stunden leicht köcheln lassen und darauf achten, dass alle Inhalte der Brühe immer mit Wasser bedeckt sind, damit Sie vernünftig auslaugen können.

In dieser Zeit kannst du bereits die Einlage für die Weißkohlsuppe vorbereiten. Dafür halbierst du den Weißkohlkopf, entfernst mit einem Messer den Strunk und schneidest das Weißkraut in Mundgerechte feine Streifen.

Weißkraut für die Weißkohlsuppe mit Kartoffeln schneiden

Den grünen Teil vom Lauch schneidest du ebenfalls in feine Streifen.

Die Kartoffeln werden geschält und anschließend gewürfelt. Achte darauf, dass du Sie danach in kaltes Wasser legst, damit Sie nicht braun werden.

Als letztes schälst du die Karotten und würfelst diese ebenfalls.

Suppeneinlage für die Weißkohlsuppe mit Hähnchen

4

Nach den 2 Stunden das Suppenhuhn rausnehmen und in eine Schüssel legen.

Die Brühe nun durch ein Sieb in einen anderen Topf passieren.

Passiertes Suppengemüse

5

Jetzt widmest du dich dem Suppenhuhn.

Entferne die Haut vom Suppenhuhn und zupf das Fleisch in feine mundgerechte Streifen.

(Tipp: Je wärmer das Fleisch, desto leichter lässt es sich zupfen.)

Suppenhuhn fleisch rupfen Hähnchen für die Weißkohlsuppe rupfen

6

Nun den Weißkohl und die Kartoffeln in die Grundbrühe geben und in etwa 20 Minuten köcheln lassen. Anschließend gibst du die Karotten hinzu.

Für weitere 15 Minuten kochen lassen. Jetzt gibst du das gezupfte Hühnerfleisch sowie den Lauch dazu und kochst das Ganze weitere 5 Minuten.

Schmecke das Ganze jetzt noch nach belieben mit Salz und Pfeffer ab.

Fertig! Ich wünsche dir viel Erfolg und Spaß beim nachkochen!

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann würde ich mich über deine Meinung, Kritik, Tipps oder Erfahrungen sehr freuen. Gerne können wir uns unten über die Kommentarfunktion über dieses Rezept austauschen.

Genussvolle Grüße

Mehr Genuss

Hast du das Rezept auch ausprobiert?

Dann markiere mich einfach mit @mehrgenuss auf Instagram, wenn du es mir zeigen möchtest.

Avatar

Hi, ich bin Tom, Gelernter Koch und IHK geprüfter SEO-Berater. Hier zeige ich dir, wie du mit raffinierten Techniken und neue Denkansätzen einfache Gerichte neu interpretierst und somit für mehr Genuss in der heimischen Küche sorgst. Außerdem kochen wir gelegentlich anspruchsvollere Gerichte, damit du es bei besonderen Anlässen richtig krachen lassen kannst.

Was dir auch gefallen könnte:

Hinterlasse ein Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.