Mehr-Genuss-Logo

inklusive würziger Sauce...

Geschmorte Putenoberkeule aus dem Backofen - super zart!

5  5/5 aus 10 Bewertungen
Ein super saftiger Schmorbraten aus der Putenoberkeule mit selbstgemachter Sauce. Wer kann da widerstehen?
70Arbeitszeit
130Kochzeit
Zeit insgesamt 200 Min.
Katharina und Tom
Hi! Wir sind Kathi & Tom. Egal ob einfaches Kochen unter der Woche oder schöne Kochabende mit Freunden am Wochenende - mit jahrelanger Profi- Erfahrung versorgen wir dich mit vielen Tipps, Tricks sowie Rezepten zum bewussten Kochen und mehr Genießen bei dir Zuhause.

Utensilien

Sortiert nach Idealität - Du hast 1. nicht? Nimm 2. 
Schmortopf
hitzebeständiges Gefäß
Küchengarn zum binden
Dir fehlt noch eines der Utensilien? Klicke hier und entdecke unsere Empfehlungen. 

Zutaten

Für 4 Portionen á 250 g
Für die Putenoberkeule
1,5 kg Putenoberkeule mit Knochen
200 g Zwiebeln
200 g Karotten
200 g Sellerie
2 EL Tomatenmark
300 ml Rotwein
1 Liter Geflügelbrühe
/ Rapsöl
Perfekte Beilagen
eine große Portion Rosmarinkartoffeln
Nährwerte anzeigen

Nährwerte

Für eine Portion
573 kcal
14,2 g
25,2 g
55,8 g
Vitamin B6,
B12,
Eisen

UNSER KOCHBUCH FÜR 0,00 Euro!

Trage dich jetzt in unseren Genussletter ein und erhalte monatlich kostenlos die besten Rezepte per Mail. Zusätzlich erhältst du unser Kochbuch mit 140 Seiten und Wissen aus 5 Jahren Profiküche statt für 19,95€ für 0,00 € mit dazu.

Abmeldung jederzeit möglich. Die Einwilligung umfasst die Hinweise zu Widerruf, Versanddienstleister und Statistik gemäß unserer Datenschutzerklärung.

Zubereitung

In nur 7 Schritten zum fertigen Gericht!
1

Du hast die Wahl zwischen einer Putenoberkeule (1,5 kg) mit Knochen oder einer Putenoberkeule, bei der dein Fleischer den Knochen bereits herausgelöst hat.

Putenoberkeule auslösen Bild einer Putenoberkeule


2

Solltest du eine Keule mit Knochen zuhause haben, löse ihn im ersten Schritt heraus. Schneide dafür das Fleisch am Knochen entlang längs auf. Am Anfang kann es etwas mühsam sein, aber wir sind sicher, dass es dir gut gelingt!

Hier ist ein Video, wie eine Rehkeule ausgelöst wird. Es lässt sich aber wunderbar auf diesen Fall übertragen, sodass dir das Herauslösen leichter fällt.

ausgelöste Oberkeule von der Pute Die Knochen einer Putenoberkeule

3

Rolle die Putenoberkeule nun zusammen und binde sie mit einem Küchengarn stramm zusammen. Dies tun wir, damit sie beim Schmoren ihre Form behält und nicht zerfällt.

Putenoberkeule binden und im Backofen schmoren


4

Schäle nun die Zwiebeln (200g) und die Karotten (200g). Entferne ebenfalls die Schale vom Sellerie (200g) mit einem Messer. Nun würfle alles drei in möglichst gleichmäßige große Würfel (ca. 1x1 cm).

Gleichmäßige Karotten Zwiebel und Sellerie Wuerfel

 

Erhitze deinen Schmortopf nun mit ca. 3 EL Rapsöl auf dem Herd. Salze in der Zwischenzeit deine Putenoberkeule gründlich von allen SeitenBrate sie nun stark von allen Seiten gleichmäßig an, sodass sie schön gold-braun von allen Seiten wird.

Putenoberkeule braten

Nehme die Keule dann heraus und gebe direkt das zuvor gewürfelte Röstgemüse und den herausgelösten Knochen (falls vorhanden) in den Schmortopf: Zuerst die Karotte und den Sellerie. Sobald diese leicht gold-braun sind, gibst du die Zwiebeln hinzu. Rühre regelmäßig das Röstgemüse um, damit es von allen Seiten Farbe bekommt.

Schmorgemüse anrösten Röstgemüse für den Braten

Sobald die Zwiebeln ebenfalls leicht braun werden, gibst du nun das Tomatenmark (2 EL) hinzu und röstest dieses für 20 - 30 Sekunden unter stetigem Rühren mit an.  Anschließend gibst du nach und nach den Rotwein (300 ml) dazu. Zwischenzeitlich lässt du ihn so stark einkochen, dass das Gemüse schon fast wieder ansetzt - erst dann gibst du erneut Rotwein hinzu. Dies wiederholst du solange, bis die angegebene Menge Rotwein (300 ml) aufgebraucht ist.

Röstgemüse tomatisieren Röstgemüse des Bratens deglacieren Schmoransatz für die Putenoberkeule

Gebe dann die Putenoberkeule zurück in den Topf und fülle den Topf soweit mit Geflügel- oder Gemüsebrühe (1 Liter) auf, bis (im besten Fall) die Oberkeule bedeckt ist. Es langt aber auch, wenn sie nur zu einem dreiviertel bedeckt ist (wie bei uns). Sollte die angegebene Brühe auch dafür nicht ausreichen, fülle den Rest mit Wasser auf.

Brühe zum schmoren der PutePutenoberkeule im Backofen schmoren

5

Stelle den Schmortopf nun in den Backofen und gare die Oberkeule darin nun für ca. 2 Stunden bei 130°C Umluft. Drehe die Putenkeule ggf. zwischendurch um, wenn du diese zuvor nicht komplett mit Flüssigkeit bedeckt hast.

6

Sobald die zwei Stunden um sind, pikse mit einem dünnen Stab oder einem feinen Messer in die Keule und schaue ob sie weich ist. Ist das der Fall, hole den Schmortopf aus dem Backofen und nehme die Putenoberkeule heraus. Wickel sie in etwas Alufolie und halte Sie im Ofen bei ca. 90°C warm.
Gieße die Flüssigkeit aus dem Schmortopf nun durch ein feines Sieb in einen anderen Topf. Drücke die festen Bestandteile in dem Sieb gut aus, damit die komplette (leckere) Sauce im Topf landet.

Sauce passieren

7

Koche die Sauce nun einmal auf und schmecke sie  ab. Dicke die Sauce dann (je nachdem wie dickflüssig du sie haben möchtest) mit etwas Stärke an. Mische dafür 1 EL Speisestärke mit 2 EL Wasser an und gieße dann unter rühren ein klein wenig davon in die kochende Sauce. Warte 30 Sekunden und schaue, ob die Konsistenz passt. Wenn es noch zu flüssig ist, gieße erneut etwas von der angerührten Mischung hinein. Sollte die angerührte Speisestärke nicht reichen, rühre noch etwas an.

Nun kannst du deine geschmorte Putenoberkeule aufschneiden und mit der Sauce servieren.

Zur Putenoberkeule passen wunderbar sämtliche Kartoffelbeilagen. Auch bei der Auswahl des Gemüses kannst du dich austoben.

geschmorte Putenoberkeule aus dem Backofen

Kennst du schon unseren Kochkurs?

Was ist eine Putenoberkeule?

Ist Putenoberkeule gesund?

Putenfleisch ist eine super Abwechslung zur mageren Hähnchenbrust, denn es besitzt ebenfalls von Natur aus sehr wenig Fett, liefert hochwertiges Eiweiß sowie essentielle Vitamine und Mineralstoffe in hohen Mengen. So enthält Putenfleisch mehr Vitamin A, Zink und Eisen als Hühnchenfleisch.

Wie schwer ist eine Putenoberkeule?

Eine Putenoberkeule wiegt zwischen 600g und 1,5kg. Das Gewicht der Putenoberkeule kann sehr durch das Alter und die Art der Pute variieren, rechne deshalb vorher einmal aus wieviel Fleisch du benötigst, bevor du eine zu kleine Keule kaufst.

Wieviel Putenkeule rechnet man pro Person?

Du solltest um die 170g reines Fleisch pro Person rechnen. Falls du eine Putenoberkeule mit Knochen zubereiten möchtest so rechne am besten 210g - 220g pro Person.

Bei welcher Kerntemperatur ist eine Putenoberkeule gar?

Die perfekte Kerntemperatur für die Putenoberkeule liegt bei 80°C. Mithilfe eines Kernthermometers kannst du beim Schmorvorgang nachprüfen wie weit deine Putenoberkeule in der Mitte ist bzw. wie lange sie noch braucht.

Was ist der Unterschied zwischen einer Putenoberkeule und Putenunterkeule?

Die Putenoberkeule entspricht dem Oberschenkel der Pute, die Unterkeule dem Unterschenkel. Doch abgesehen von der Garzeit unterscheiden sich die beiden Stücke kaum, da sie grundsätzlich geschmort werden.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Alle Kommentare

    1. Hallo Dorothea!
      Klasse, dass es dir so gut geschmeckt hat!
      Und ebenso danke für deine Nachricht!
      Wir freuen uns sehr über dein positives Feedback und dass du dir die Zeit für einen Kommentar genommen hast!

      Liebe Grüße
      Kathi und Tom von Mehr Genuss

  1. Super erklärt!
    Und es schmeckt fantastico!
    Vielen Dank für Ihre Arbeit,besonders für die aussagekräftigen Fotos!

     5/5
     5/5
  2. Vielen Dank für dieses Rezept! Genau so etwas hatte ich für meine Putenoberkeule gesucht! Beim Zubereiten hat sich das Rezept etwas verselbstständigt 😂! Ich wollte das Fleisch gerade aufrollen, da fiel mein Blick auf die Schüssel mit den getrockneten Äpfeln, und schwups kamen sie vorm Einrollen zusammen mit Röstzwiebeln aufs Fleisch! Statt Rotwein wurde mit Holundersaft abgelöscht, in die Soße kamen Sternanis , EinStückchen Zimt und Korianderkörner! Ein richtig leckeres Herbstessen! Und die Soße ein Traum !

     5/5
     5/5
    1. Liebe Monika, das klingt ja fantastisch! Wir freuen uns sehr, dass dir das Rezept zusagt. Die Kombination mit den getrockneten Äpfeln sowie den Gewürzen in der Sauce können wir uns ebenfalls sehr gut vorstellen. Richtig toll. Wir hoffen du schaust mal wieder vorbei. Vielleicht entdeckst du ja in Zukunft noch weitere leckere Rezepte. 🙂

Inhalt
Suche
* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das kostet für dich nicht mehr. Wir erhalten aber eine kleine Provision, mit der du das Projekt unterstützt.
Inhalt