Mehr-Genuss-Logo

Unglaublich cremig und lecker

Crème Brûlée (das Original) und Karamell Crème Brûlée

Falls es schnell gehen soll, empfehlen wir dir das Originale Rezept. Du hast ein wenig mehr Zeit und möchtest etwas neues ausprobieren? Dann empfehlen wir dir unsere Karamell Crème Brûlée!

Diesen Beitrag teilen...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Print this page
Print
Email this to someone
email

180Kochzeit
12Arbeitszeit
Zeit insgesamt 192 Min.
Katharina und Tom
Hi! Wir sind Kathi & Tom. Egal ob einfaches kochen unter der Woche oder schöne Kochabende mit Freunden am Wochenende - mit jahrelanger Profi Erfahrung versorgen wir dich mit vielen Tipps, Tricks sowie Rezepten zum bewussten kochen und mehr genießen bei dir Zuhause.

Utensilien

Sortiert nach Idealität - Du hast 1. nicht? Nimm 2. 
Pürierstab
Handrührgerät
Küchenbrenner
Dir fehlt noch eines der Utensilien? Klicke hier und entdecke unsere Empfehlungen. 

Zutaten

Für 4 Portionen á 90g
Für die Originale Crème Brûlée
210 ml Sahne
50 ml Milch
40 g Zucker
2 Stück Eigelb
etwas brauner Zucker
optional 1/2 Schote Vanille
Für eine Karamell Crème Brûlée mit Meersalz
210 ml Sahne
50 ml Milch
40 g Zucker
4 Prisen Meersalz
2 Stück Eigelb
etwas brauner Zucker
Nährwerte anzeigen

Nährwerte

Für eine Portion
175kcal
18 g
10 g
4 g
Vitamin A,
Vitamin B,
Kalzium

UNSER KOCHBUCH FÜR 0,00 Euro!

Trage dich jetzt in unseren Genussletter ein und erhalte monatlich kostenlos die besten Rezepte per Mail. Zusätzlich erhältst du unser Kochbuch mit 140 Seiten und Wissen aus 5 Jahren Profiküche statt für 19,95€ für 0,00 € mit dazu.

Abmeldung jederzeit möglich. Die Einwilligung umfasst die Hinweise zu Widerruf, Versanddienstleister und Statistik gemäß unserer Datenschutzerklärung.

Zubereitung

In nur 5 Schritten zum fertigen Gericht!
1

Crème Brûlée - Das Original

Für die klassische Crème Brûlée gibst du Milch (50 ml), Sahne (210 ml), Zucker (40 g) und Eigelb (2 Stück) in eine Schüssel und rührst sie kurz mithilfe eines Pürierstabs oder Handrührgeräts zu einer glatten Masse. Heize nebenbei den Ofen auf 95° Umluft vor.

Du möchtest einen intensiven Vanille Geschmack? Nimm vor dem vermischen der Zutaten die Milch und erhitze sie auf geringer Stufe. Lege nun eine halbe Vanilleschote hinein und lasse sie für 10 Minuten in der warmen Milch (Herd auf geringer Stufe) ziehen. Anschließen passierst du die Milch durch ein Feinsieb und fährst mit den oben beschriebenen Schritten fort.

Zwei Eigelb für Creme Brulee Rezept Creme Brulee Masse gut durchmixen


2

Fülle nun die Crème Brûlée Masse in kleine, ofenfeste Förmchen und stelle sie für ca. 1 Stunde in den vorgeheizten Ofen.
Nach Ablauf der Zeit holst du die Förmchen aus dem Ofen und lässt sie für ca. 2 Stunden bei Raumtemperatur auskühlen.

Extra Tipp: Du kannst die Crème Brûlée auch sehr gut 1-2 Tage vor dem servieren vorbereiten! Dafür stelle sie sobald sie ausgekühlt ist, gut abgedeckt in den Kühlschrank. 1 Stunde vor dem servieren holst du sie dann erneut aus dem Kühlschrank, da sie bei Raumtemperatur besser schmeckt.

Creme Brulee in Förmchen gießen und in Ofen

Jetzt gibst du etwas braunen Zucker auf die Crème und karamellisierst ihn mit einem Flambierbrenner. Achte dabei darauf, dass der Zucker nicht zu dunkel wird, da er sonst bitter schmeckt.
Jetzt nur noch genießen!

Creme Brulee flambieren Creme Brulee aus dem Ofen Creme Brulee

 

3

Karamell Crème Brûlée mit ein wenig Meersalz

Solltest du wie wir eine Karamell Crème Brûlée mögen, gibst du den Zucker (40 g) mit einem Schuss Wasser in einen Topf und erhitzt diesen bei mittlerer Stufe.
Mach dir keine Sorgen, dass er anbrennt - halte einfach deine Sahne (210 ml) bereit und warte, bis sich der Zucker im Topf aufgelöst hat und eine goldene Honig-Farbe bekommen hat.

Zucker für Creme Brulee in einem Topf erhitzen Zucker für Creme Brulee zum karamellisieren bringen Karamellisierter Zucker für Creme Brulee


4

Gib dann die Sahne hinzu und erwärme jetzt alles weiterhin auf mittlerer Stufe. Gib nun auch das Meersalz (4 Prisen) hinzu. Rühre dabei zwischendurch um,  und warte bis sich der Zucker vollkommen in der Flüssigkeit aufgelöst hat.

Milch und Sahne zum Zucker für Creme Brulee geben Zucker in Milch für Creme Brulee zum schmelzen bringen

Heize nebenbei den Ofen auf 95° Umluft vor. Nimm nun den Topf herunter und lasse die Crème Brûlée für 1-2 Minuten auskühlen.

Trenne jetzt deine Eier (2 Stück) und gebe die 2 Eigelb in die bereitgestellte Milch (50 ml ). Nehme deinen Pürierstab zur Hand und püriere das Milch/Eigelb Gemisch gründlich durch. Sobald eine wunderbar glatte Masse entstanden ist, gibst du die Masse nun unter stetigem Pürieren zu der leicht abgekühlten Karamell Sahne.

Zwei Eigelb für Creme Brulee Rezept Creme Brulee Masse gut durchmixen

5

Fülle jetzt die Crème Brûlée in kleine Förmchen und stelle sie für ca. 1 Stunde in den vorgeheizten Ofen (95° Umluft).

Nachdem die Zeit abgelaufen ist, holst du sie aus dem Ofen und lässt sie ca. 2 Stunden bei Raumtemperatur auskühlen.

Extra Tipp: Du kannst die Crème Brûlée auch sehr gut 1-2 Tage vor dem servieren vorbereiten! Dafür stelle sie sobald sie ausgekühlt ist, gut abgedeckt in den Kühlschrank. 1 Stunde vor dem servieren holst du sie dann erneut aus dem Kühlschrank, da sie bei Raumtemperatur besser schmeckt.

Creme Brulee in Förmchen gießen und in Ofen

Jetzt gibst du etwas braunen Zucker auf die Crème und karamellisierst ihn mit einem Flambierbrenner. Achte dabei darauf, dass der Zucker nicht zu dunkel wird, da er sonst bitter schmeckt.
Nun nur noch genießen!

 

Creme Brulee flambieren Creme Brulee aus dem Ofen Creme Brulee

Beschreibung

Was ist eine Crème Brûlée?

Crème brûlée ist eine klassische, gestockte, feine Crème aus der französischen Dessertküche. Charakteristisch ist eine knackige Karamellschicht (wird gebrannt) auf der Crème, wodurch sie übersetzt “gebrannte Crème" genannt wird. 

Die perfekte Konsistenz einer Creme Brûlée

9 Tipps für eine hervorragende Crème Brûlée

  1. Prüfe mit einem Bratenthermometer, ob dein Ofen wirklich die eingestellte Temperatur liefert oder gar stark daneben liegt. Einen Temperaturunterschied kannst du dann bei der Ofeneinstellung berücksichtigen.
  2. Erstens ist dir zu unsicher, dann stelle deine Förmchen in ein Wasserbad (kochendes Wasser). Dies bewirkt, dass die Temperatur im Ofen durch das Wasser gleichmäßig an die Crème abgegeben wird.
  3. Vielleicht ist dir schon aufgefallen, dass dein Ofen ungleichmäßig heizt? Versuche, deine gefüllten Schalen nur auf eine Seite des Ofens zu stellen, damit es zwischen den einzelnen Schalen keine zu großen Temperaturunterschiede gibt.
  4. Entferne alle unnötigen Bleche oder Gitter aus dem Ofen, damit die Umluft ungestört zirkulieren kann.
  5. Wenn du eine Vanille-Créme Brûlée machen möchtest, dann benutze bitte echte Vanille. Der Geschmack wird dich von der extra Investition überzeugen.
  6. Passiere die Sahne/Milch/Ei Mischung immer durch ein Haarsieb (sehr feinen Sieb), bevor du sie in die Schalen füllst. Kleinste Stückchen wandern so nicht auf deine Zunge und deine Crème wird im Mund zerschmelzen.
  7. Achte auch auf die richtige Größe der Eier im Rezept. Einige Gramm Eigelb Unterschied können schon die Konsistenz der Crème beeinflussen.
  8. Wenn du die Brûlée erst nach 2 Tagen aus dem Kühlschrank holst, um sie zu genießen, dann tupfe unbedingt vorsichtig das auf der Créme stehende Kondenswasser ab. Der Zucker würde an den nassen Stellen nicht gleichmäßig mit dem der trockenen Stellen bräunen.
  9. Du kannst so gut wie jede Geschmacksrichtung (Dessert betont) in deine Crème Brûlée bringen. Dafür solltest du möglichst dünnflüssige Geschmacksträger wie zum Beispiel Mangopüree oder Minzlikör nutzen. Die Menge der Geschmacksträger kannst du 1:1 von der Menge der Milch aus dem Rezept abziehen. Hier solltest du aber nicht mehr als 20 ml (unser Rezept) durch einen Geschmacksträger ersetzen. Bei Flüssigkeiten ist es eher weniger das Problem. Geschmacksträger mit Fruchtpüree-Anteil verdickt die Brûlée automatisch. Eine zu feste Konsistenz und verringerte Cremigkeit als Mundgefühl könnten drohen. 

Was braucht man für eine Creme Brulee?

  • Feuerfeste Schalen oder Förmchen
  • Bunsenbrenner
  • Haarsieb (empfohlen)
  • Schneebesen oder Pürierstab oder Handmixer
  • mittelgroße Schale oder Topf

Wann ist Creme Brulee fertig?

Deine Crème brûlée ist fertig, wenn das Eiweiß aus dem Ei genügend “Bindungsfäden” gebildet hat. Dann ist das enthaltene Wasser gebunden und du kannst vorsichtig an einem heißen Schälchen rütteln. Die Crème sollte etwas wabbelig und kompakt erscheinen, aber nicht mehr flüssig hin und her schaukeln. 

Kann man Creme Brulee nur mit Sahne machen?

Ja und Nein. Das französische Original sieht nur Sahne vor. Es gibt auch funktionierende Rezepte mit Milch oder Mandeldrink. Die ähnliche “Crema catalana” basiert zum Beispiel ausschließlich auf Milch. Durch Sahne bekommt die Crème zum einen ein Extra an Vollmundigkeit und zum anderen eine weichere Konsistenz im Mund. Verantwortlich dafür ist der hohe Fettgehalt, der gleichzeitig als Geschmacksträger wirkt.

Creme Brulee wird nicht fest - wann kann man tun?

Die Ursachen für eine ausbleibende oder nur geringe Stockung können vielseitig sein. In einem Fall wird deine Crème leider gar nicht mehr fest und in allen anderen kannst du noch etwas retten oder beim nächsten Mal besser machen. Spätestens jetzt könnten dich wieder Bindungsängste ereilen, die wir dir nehmen wollen.

Wenn du Milch mit einem geringen Fettgehalt verwendet hast (weniger als 3,5 %), dann ist leider nichts zu machen. Du kannst die Crème dann nur flüssig genießen oder sie etwas anfrieren und als Parfait (Halbgefrorenes) versuchen.

In den anderen Fällen stimmt etwas mit der Bindung oder der Temperatur nicht.

Temperatur:

  • Backofen vorgeheizt? Ohne Vorheizen dauert es länger, bis die Crème stockt.
  • Du hast ein kaltes Wasserbad gemacht? Gieße das Wasser weg und fülle Kochendes in das Backblech oder in die Auflaufform.
  • Prüfe, ob dein Backofen auch die nötige Temperatur erreicht. Gegebenenfalls nachregeln.

Bindung:

  • Zu wenig oder zu kleine Eier verwendet? In beiden Fällen fällt die Stockung geringer aus. Nimm grundsätzlich M-Eier für Dessertrezepte oder gib ein Eigelb mehr dazu. Der Eigeschmack kann dadurch etwas merklicher ausfallen, aber die Bindung klappt.
  •  Ist die Zeit im Ofen zu kurz gewesen? Du solltest die Mindestzeiten im Ofen einhalten, damit die Stockung genug Zeit hat und du ein sicheres Lebensmittel erhältst.

Wie lange hält sich Creme Brulee?

Crème brûlée hält im Kühlschrank bis zu 3 Tage. Führe dir vor Augen, dass du sehr wahrscheinlich frische Eier verwendet hast, was den schnellen Verderb begünstigt. Rezepte ohne Ei und bei korrekter Anwendung können auch 4 Tage Genuss versprechen.

Welche Schalen für Creme Brulee?

Feuerfeste Schalen oder Teller mit gleichmäßiger Tiefe sind am geeignetsten. Die Temperatur im Ofen ist weniger das Problem, vielmehr muss das Geschirr der hohen Temperatur der späteren Brennerflamme trotzen. Die Tiefe deines Geschirrs entscheidet auch darüber, wie lange deine Crème im Ofen ausharren muss, bis sie den perfekten Stockpunkt (Stockung ist, der Begriff für die Bindung durch Eiweiß) erreicht hat. Flachere Schalen benötigen weniger Zeit und tiefere, eher mehr.

Was für Zucker nimmt man bei Creme Brulee?

Am besten lassen sich grobe Zuckerkristalle unfallfreier abbrennen. Brauner Rohrzucker ist hier ideal und bildet geschmolzen eine typisch knackige Karamellfläche auf der Créme. Puderzucker zum Beispiel bräunt wesentlich schneller und ist ebenso schnell verbrannt. Das kann mit viel Fingerspitzengefühl klappen, ist jedoch nichts für Anfänger mit Brenner.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Inhalt
Suche
* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das kostet für dich nicht mehr. Wir erhalten aber eine kleine Provision, mit der du das Projekt unterstützt.
Inhalt