• Filtern

Heidelbeereis mit Schmand

Ein richtig fruchtiges Heidelbeereis? Bitteschön! Perfekt zu jeder Jahreszeit. Mit frischen Heidelbeeren und Schmand ein Must-Have im Eismix.
4.7/5
Auf Basis von 2 Bewertungen
Heidelbeereis mit Schmand
20 Min.

Aktive Arbeitszeit

410 Min.

Gesamt

390 Min.

Ruh- & Kochzeit

Teilen
Drucken
5/5
Auf Basis von 2 Bewertungen

Teile dieses Rezept über

522

Kalorien

37 g

Kohlenhydrate

36 g

Fett

9 g

Eiweiß

Zutaten

6 Portionen
Eine Portion hat 80 g

Hinweis: Die Portionsangaben passen sich nach Änderung der Anzahl nicht automatisch im Rezeptablauf an.

  • Für das Heidelbeereis

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Zubereitung

  1. Alle trockenen Zutaten mischen.

    Eiszutaten, Zucker, Dextrose und Co. für das Eis Guarkernmehl und Johannisbrotkernmehl für das Eis

  1. Mische die Vollmilch und die Sahne miteinander und gebe die trockenen Zutaten hinzu. Verrühre alles und stelle die Mischung auf den Herd. Gebe die Heidelbeeren dazu und erhitze die Masse auf ca. 85°C.

    Milch-Sahne Gemisch für das Vanilleeis Sahne und Milch mit Zutaten erwärmen Heidelbeeren zur Sahne und Milch geben

    Püriere die komplette Eismasse gut durch.

    Bereite eine Schüssel mit kalten Wasser sowie Eiswürfeln vor. Außerdem sollte dort später noch Platz für eine kleine Schüssel sein, in der wir die Heidelbeereis Masse hinein geben können um sie runter zu kühlen.

  2. Wenn die Eismasse bei 85°C ist, halte die Temperatur für 2 Minuten.

    Eiszutaten auf 42°C erhitzen

    Nach den 2 Minuten kannst du die Eismasse in die in Schritt 2 vorbereitete Schüssel füllen. Stelle die Schüssel anschließend in die große Schüssel mit dem Eiswasser. Rühre die Masse nun so lange, bis sie maximal 20 bis 25 °C hat.

    Du kannst auch zwischendurch etwas anderes machen und gelegentlich zum rühren vorbeischauen.

    Wenn die Masse die gewünschte Temperatur hat, gebe den Schmand dazu und rühre Ihn glatt. Alternativ kannst du auch den Pürierstab nehmen.

    Blaubeereismasse runterkühlen lassenSchmand zur Eismasse geben

  1. Decke die Eismasse gut ab und stelle diese für 6 Stunden zum reifen in den Kühlschrank. Lasse diese anschließend durch deine Eismaschine laufen.

    Der Vorgang des Reifens bewirkt, dass die Emulgatoren Ihre Wirkung richtig entfalten können.

    Serviere das Heidelbeereis mit frischen Heidelbeeren. Wir haben die Eiskugel dazu noch mit etwas Heidelbeermarmelade “gekrönt”. Wir persönlich empfehlen übrigens säuerliche Heidelbeeren. Diese gleichen die Süße vom Eis sehr gut aus.

    Heidelbeereis mit Schmand

    Wenn du das Eis aufbewahrst, achte darauf, dass die Temperatur -16°C nicht unbedingt übersteigt. Dann wird das Eis relativ fest und du musst es länger im Kühlschrank temperieren lassen, damit es weich genug ist um gute Kugeln zu drehen.

Fehler im Rezept gefunden?

Melde einen Fehler

Du hast das Rezept nachgekocht? Folge uns auf Instagram und markiere uns mit @mehrgenuss , wenn du es uns zeigen möchtest. Wir würden uns freuen und reposten es auch gerne in unserer Story!

Weitere Inspirationen und passende Rezepte

Hi! Wir sind Katharina & Tom. Egal ob einfaches kochen unter der Woche oder schöne Kochabende mit Freunden am Wochenende – mit jahrelanger Profi Erfahrung versorgen wir dich mit vielen Tipps, Tricks sowie Rezepten zum bewussten kochen und mehr genießen bei dir Zuhause.

Wissenswertes

Die Farbe vom Eis ist ein Traum, nicht war? Diese bunten Farben in den Lebensmitteln sind immer wieder ein Hingucker. Dieses cremige Heidelbeereis ist perfekt für Sommertage. Aber auch im Winter verzaubert einen dieses Eis mit seiner Fruchtigkeit. Wir persönlich lieben es das Eis mit frischen Heidelbeeren zu servieren. Diese geben noch eine gewissen frische Säure sowie eine leicht knackige Textur.

Heidelbeereis auf Pinterest

Kommentare & Bewertungen

0 0 votes
Deine Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x

Inhaltsverzeichnis