Zarter als Rinderfilet!

Nierenzapfen (Onglet) zubereiten

5  5/5 aus 2 Bewertungen
Zarter als Rinderfilet? Oh ja! Wenn du noch nie etwas von Nierenzapfen, oder auch Onglet genannt gehört hast, ist das kein Problem. Das Stück ist der Zwerchfellpfeiler vom Rind oder auch Kalb und wird hier zu lande tatsächlich selten verarbeitet.

Diesen Beitrag teilen...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Print this page
Print
Email this to someone
email
Zeit insgesamt 35 Min.
10Kochzeit
25Arbeitszeit
Hi! Wir sind Kathi & Tom. Egal ob einfaches kochen unter der Woche oder schöne Kochabende mit Freunden am Wochenende - mit jahrelanger Profi Erfahrung versorgen wir dich mit vielen Tipps, Tricks sowie Rezepten zum bewussten kochen und mehr genießen bei dir Zuhause.
Kathi & Tom

Zutaten

Für 2 Portionen á 460 g
Für den Nierenzapfen
500 g Nierenzapfen
/ Rapsöl
/ Butter
300 g Zwiebeln
100 ml Sahne (30% Fett)
4 EL Balsamico-Essig (hell)
1 EL Zucker
50 g Crème fraîche

Rezept Highlights direkt per Mail

Zusätzlich bekommst du mein Kochbuch mit über 140 Seiten und Wissen aus 5 Jahren Profiküche statt für 19,95€ komplett kostenlos!

Zubereitung

In nur 5 Schritten zum fertigen Gericht!
1

Als erstes (wenn noch nicht geschehen) entfernst du die Mittelsehne des Nierenzapfens und erhitzt in der Zwischenzeit eine Pfanne mit Rapsöl auf höchster Stufe und den Backofen auf 80°C Umluft.

Nierezapfen bzw. Hanging Tender im rohen Zustand

2

Nun salzt zu das parierte Onglet von einer Seite kräftig und legst es (sobald das Öl in der Pfanne heiß ist) mit der gesalzenen Seite nach unten hinein.

Dieses lässt du für ca. 1 Minute kräftig braten und salzt danach die Oberseite, um es anschließend umzudrehen und eine weitere Minute auf der anderen Seite anzubraten.

Roher gesalzener Nierenzapfen Nierenzapfen zubereiten - dafür scharf in der Pfanne anbraten Nierenzapfen von der Seite anbraten

3

Danach gibst du den angebratenen Nierenzapfen auf ein Backblech mit Backpapier und steckst ein Kernthermometer in die Mitte von diesem. Den Nierenzapfen lässt du nun im Ofen zuende garen, bis das Kernthermometer eine Kerntemperatur von 58°C anzeigt (medium). Wenn du eine andere Garstufe bevorzugst, hier findest du weitere Informationen dazu, ebenfalls für den Fall, dass du kein Kernthermometer hast.)

Onglet bis 58 Grad Kerntemperatur in den Ofen stellen

4

In der Zwischenzeit schälst du die Zwiebel, halbierst sie und schneidest sie danach in Ringe.
Nun erhitzt du einen Topf mit ein wenig Butter und gibst die Zwiebeln hinein, sobald diese zerlaufen ist. Sobald die Zwiebeln glasig sind, gibst du den Zucker dazu und lässt ihn darin für 30 Sekunden karamellisieren.

Anschließend löscht du das Ganze mit der Sahne ab und lässt es solange einkochen, bis sie cremig wird.
Danach gibst du Creme Fraiche und Essig dazu und würzt es mit Salz und Pfeffer.

Zwiebeln in Ringe schneiden Butter für die Zwiebeln erhitzen Sahne und Schmand zu den Zwiebeln geben

5

Sobald der Nierenzapfen im ofen seine Kerntemperatur erreicht hat, nimmst du ihn heraus und lässt ihn für 3 Minuten ruhen. Anschließend kannst du ihn aufschneiden und gemeinsam mit den Zwiebeln und der tollen Sauce servieren.

rosa Hanging Tender zubereiten

Beschreibung

Zarter als Rinderfilet? Oh ja! Wenn du noch nie etwas von Nierenzapfen, oder auch Onglet genannt gehört hast, ist das kein Problem. Das Stück ist der Zwerchfellpfeiler vom Rind oder auch Kalb und wird hier zu lande tatsächlich selten verarbeitet.  Da Nierenzapfen auch so gut wie nie in Restaurants angeboten wird, kennt man es kaum.

Aber jetzt! Wir empfehlen dir dringend einmal Nierenzapfen zu probieren. Die Zubereitung ist identisch mit anderen Kurzbratstücken vom Rind wie z.B. Entrecote, Rinderfilet, Rumpsteak und kann auch Medium verzehrt werden.

Wie schmeckt Onglet?

Onglet schmeckt im Vergleich zu anderen Stücken vom Rind wesentlich intensiver nach Rind. Da es theoretisch zu den Innereien gehört, erinnert es geschmacklich auch etwas daran.

Wo liegt der Nierenzapfen beim Rind?

Nierenzapfen ist ein Teilstück aus dem Bauchraum vom Rind. Es ist der Stützmuskel vom Zwerchfell. Die Bezeichnung aus dem Amerikanischen "Hanging Tender" trifft es richtig gut. Das Fleisch ist so zart, dass man es kaum mit einem anderen Stück vom Rind vergleichen kann. Neben den im Verhältnis sehr günstigen Preis hat das eher unbekannte Stück vom Rind sehr viele kleine und auch große Fettadern die es durchzieht. Die sind durchaus von Vorteil, da Sie das Fleisch saftig halten und mehr Geschmack geben.

Synonyme für Nierenzapfen

Onglet, Hanging Tender

Nierenzapfen grillen, schmoren und braten

Nierenzapfen lässt sich nicht nur wunderbar braten, man kann es auch marinieren und anschließend kurz auf den Grill legen. Unsere Empfehlung ist es, den Nierenzapfen Medium zu servieren. Egal ob beim grillen oder beim braten. Zum marinieren eignet sich fast jede herkömmliche Marinade, die auch andere Teilstücke vom Rind "vertragen".

Wer es gar nicht Medium mag und eher das Schmoren bevorzugt, kann dies auch tun. Hierbei empfiehlt sich ein klassischer Schmoransatz mit Röstgemüse, lieblichen Rotwein und Brühe zum aufgießen.

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann würden wir uns über deine Meinung, Kritik, Tipps oder Erfahrungen sehr freuen. Gerne können wir uns unten über die Kommentarfunktion über dieses Rezept austauschen.

Genussvolle Grüße

Nierenzapfen auf Pinterest

Schlagworte

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle Kommentare

  1. Hallo,ich kenne und verarbeite schon länger Nierenzapfen,Saumfleisch(Onglet)vom Rind für viele Gerichte.Es hat Eigengeschmack und ist relativ preiswert(im allgemeinen als Tierfutter),stört mich aber nicht.Saumfleisch geht wunderbar als Roulade.

     5/5
     5/5
    1. Hallo Helmut, es freut uns sehr, dass du ebenfalls so tolle Erfahrungen gemacht hast mit diesem Stück vom Rind. 🙂 Es muss ja schließlich nicht immer teuer sein um zu schmecken!
      Danke für den Tipp mit der Roulade, das müssen wir ebenfalls unbedingt mal testen 🙂
      Wir wünschen dir einen schönen Tag und Liebe Grüße!
      Kathi und Tom von Mehr Genuss

databasedinnerleafpawrocketbicycle
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram