Food Blogparade

Blogparade: “Mein Gericht – Meine Erinnerung”

Food Blogparade

Kommen bei dir auch Erinnerungen hoch wenn du gewisse Gericht isst oder zubereitest? Wir sind uns sicher, dass jeder ein Rezept von einem Gericht hat, welches ihn besonders glücklich macht und in Erinnerungen schwelgen lässt.

Bei manchen mögen es die Spaghetti Bolognese der Oma sein oder der Milchreis mit Zimt von der Tante. Oder aber du hast einmal etwas grandioses in einem anderen Land gegessen, was dich seit dem nicht mehr los lässt?

In unserer Blogparade möchten wir DICH und DEIN Gericht besser kennenlernen.

Wie funktioniert die Teilnahme?

Die Blogparade beginnt vom heutigen Tag an und geht bis zum 31.03.2021. Teilnehmen kann jeder, der über eine eigene Website / einen eigenen Blog verfügt. Am Ende des Zeitraums werden wir eine Zusammenfassung der Rezepte erstellen und jeden Blogger und seine einzigartige Geschichte vorstellen.

Was musst du machen?

  1. Poste DEIN persönliches Lieblingsrezept oder das Rezept, mit dem du am meisten verbindest. Erzähle uns außerdem warum das Rezept für dich so besonders ist.
  2. Erwähne die Blogparade in deinem Artikel und verlinke darauf.
  3. Informiere uns einmal in den Kommentaren, sobald du an der Blogparade teilgenommen hast, damit wir dich berücksichtigen können.

Ich habe bereits mein Lieblingsrezept auf dem Blog…

Kein Problem. Füge einfach ein paar Sätze hinzu und erkläre darin, dass du an dieser Blogparade teilnimmst. Anschließend fügst du noch den Link zur Blogparade hinzu.

Gibt es etwas dafür?

Neben einer Erwähnung und einer Verlinkung im abschließenden Beitrag zur Blogparade sowie dem verteilen auf unseren Social Media Kanälen, verlosen wir 3x einen 50 Euro Gutschein für ein Restaurant in der Nähe der Gewinner. So kann jeder Gewinner mit dem Gutschein ein Restaurant seiner Wahl in der Nähe unterstützen.

Unser Rezept – unsere Erinnerung

Es war ein kühler Tag und ich auf dem Weg zu Tom. Alles war ein wenig verrückt, da er damals nicht grade nebenan wohnte, sondern ca. 3 Stunden mit dem Auto entfernt. Wir hatten uns damals vor ca. einem Monat über das Internet kennengelernt und direkt eine Verbindung zueinander empfunden.

Da er sich grade selbstständig gemacht hatte, wollte ich ihm einen Gefallen tun und habe somit die kleine Reise an diesem Freitag auf mich genommen. Er war so begeistert davon, dass er mir leckeres Essen versprochen hat sobald ich angekommen wäre.

Der Plan war nach meiner Ankunft gemeinsam gemütlich zu Essen und anschließend Billiard spielen zu gehen.

Als dann (nach einer schüchternen Begrüßung) dieses sehr schmackhafte Blumenkohl-Kartoffel Curry auf dem Tisch stand und wir beide gemütlich zusammen aßen, während wir langsam auftauten, gemeinsam lachten und wir einfach zu 100% auf einer Wellenlinie waren – ich glaube da wusste ich es schon (und ich glaube er auch).

Es wurde es wundervolles Wochenende und inzwischen leben wir gemeinsam, haben letztes Jahr gemeinsam diesen Kochblog ins Leben gerufen, kochen viel zusammen und lachen immer noch genauso viel miteinander (wenn nicht mehr) – Und das ist unser Gericht.

Jedes Mal wenn ich es mit Tom zubereite, Esse, oder unsere Bilder davon sehe, denke ich an diesen einen kalten Abend,  unsere schüchternen Annährungsversuche und an unser Lachen zurück und bin wie verzaubert.

Blumenkohl-Kartoffel Curry

  • 0 / 5

Blumenkohl-Kartoffel Curry 28. Dezember 2020 Tom Gleitsmann Das Blumenkohl-Kartoffel Curry ist cremig, würzig und fruchtig zugleich. Durch die Chili bekommen

READ MORE

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Inhalt

Hi, ich bin Tom, Gelernter Koch und IHK geprüfter SEO-Berater. Hier zeige ich dir, wie du mit raffinierten Techniken und neue Denkansätzen einfache Gerichte neu interpretierst und somit für mehr Genuss in der heimischen Küche sorgst. Außerdem kochen wir gelegentlich anspruchsvollere Gerichte, damit du es bei besonderen Anlässen richtig krachen lassen kannst.

17 Comments

  • […] diesem Rezept (und mit diesem Beitrag) machen ich mit bei Katharinas und Toms Blogparade „Mein Gericht – meine Erinnerung“. Tom ist gelernter Koch und auf ihrem Blog „Mehr Genuss“ stellen die beiden ihre […]

  • Kasia Oberdorf , 6. Februar 2021 @ 14:54

    Hallo ihr beiden!

    Das ist eine schöne Geschichte eures Kennenlernens! Hätte ich zu mir und meinem Freund ein Rezept posten sollen, dann wären es wohl zu sauer geratene Meeresfrüchte-Nudeln 🙂
    Tatsächlich habe ich ein Gericht auf meinem Blog, welches perfekt zur Blogparade passt. Unter anderem, weil es mich in Erinnerungen an meine Reise nach Nepal schwelgen lässt: das nepalesische Dal Bhat. Hier ist der Link:
    https://stefan-taege.de/kasia/2020/05/20/dal-bhat-power-nepals-nationalgericht/

    Liebe Grüße
    Kasia

    • Tom Gleitsmann , 7. Februar 2021 @ 12:05

      Hallo Kasia,

      vielen Dank für deine Teilnahme!

      Uii, das Dal Bhat wäre ja total meins. Viel Abwechslung und Auswahl innerhalb eines Gerichtes liebe ich 🙂
      Erstaunlich ist aber das mit den Pommes. Damit habe ich nicht gerechnet. 😀

      Liebe Grüße
      Tom und Kathi

      • Kasia Oberdorf , 10. Februar 2021 @ 19:11

        Hallo ihr zwei,

        ja, die Pommes sind die moderne Variante. Das Gasthaus wurde von einigen ziemlich jungen Verwaltern geführt, ich glaube, die standen einfach auf Pommes… die perfekte Verbindung von Tradition und Moderne. Oder Tradition und Pragmatismus 🙂

        Liebe Grüße
        Kasia

  • Adam , 21. Februar 2021 @ 9:43
    • Katharina , 21. Februar 2021 @ 13:14

      Hallo Adam! Es freut uns sehr, dass du ebenfalls teilnimmst! Eine tolle, süße Geschichte hinter deinem Rezept 🙂 Wir melden uns noch einmal bei dir, sobald wir den zusammenfassenden Artikel am Ende der Blogparade veröffentlicht und die Gewinner der Verlosung gezogen haben 🙂 Liebe Grüße Katharina und Tom

  • Marion und Thorsten , 21. Februar 2021 @ 18:21

    Ahoi Tom & Katharina.
    Danke für die nette Einladung, an Eurer Blogparade teilzunehmen.
    Das machen wir doch gerne und finden, dass unser Rezept “Garnelen-Punk” ganz wunderbar zum Thema passt:
    https://www.koch-fuer-2.de/garnelen-punk/
    Die ganze Geschichte findet ihr übrigens in der “Küchenbesserwisserei” … 😉

    Beste Grüße aus Hamburg.
    Marion und Thorsten

    • Katharina , 22. Februar 2021 @ 9:21

      Guten Morgen ihr beiden!
      Wir freuen uns sehr euch auch dabei zu haben und danke für die netten Worte in eurem Blog! 🙂
      Ein wirklich tolles Rezept und eine süße, kleine Geschichte! 🙂

      Liebe Grüße
      Katharina und Tom

  • Heike Lorenz , 22. Februar 2021 @ 9:01

    Hi Katharina und Tom,
    vielen Dank für die Einladung zur Blogparade!

    Ich nehme gerne mit meinen Rezepten für meine Lieblings-Fondue-Saucen teil:
    https://das-ernaehrungshandbuch.de/fondue-saucen-rezepte/

    Jetzt stöbere ich aber erstmal durch die anderen Beiträge 🙂

    Viele Grüße
    Heike

  • LIA , 25. Februar 2021 @ 9:36

    Hallo Tom, hallo Katharina,

    danke für die Einladung, ich nehme gerne mit folgendem Rezept von http://www.vegetaria.at teil:
    Nussbeugel (Mohnbeugel) á la Grossmutter – mit orientalischer Variation / Walnut (or poppy seed) turnovers grandma style – with oriental variation. Hier ist gleich der direkte Link:
    https://www.vegetaria.at/nussbeugel-mohnbeugel-a-la-grossmutter-mit-orientalischer-variation-walnut-or-poppy-seed-turnovers-grandma-style-with-oriental-variation/

    Mit lieben Grüssen
    Lia.-

    • Katharina , 25. Februar 2021 @ 10:33

      Hey Lia,
      Wir bedanke uns sehr dass du mitmachst und sind begeistert von deinem tollen Rezept und deiner tollen Geschichte dahinter! 🙂
      Ganz liebe Grüße
      Tom und Katharina

  • […] nehme mit diesem Gericht an der Blogparade von Katharina und Tom teil. Blogparade: Mein Gericht – meine Erinnerung Tom ist gelernter Koch und hat zusammen mit seiner Partnerin Katharina den Blog mehr-Genuss.de, mit […]

  • Andrea Servos , 26. Februar 2021 @ 13:30

    Hallo Katharina, hallo Tom,

    vielen Dank für die Einladung. Ich habe mit einen Rezept teilgenommen, das mein Lebensgefährte entwickelt hat. Lange Jahre hatte er mit Kochen gar nichts zu tun und hat lieber gegessen. Aber seit einiger Zeit erwacht seine Leidenschaft für gute Lebensmittel und er lernt kochen. Dies ist das erste Rezept, das er selber kreiert hat und das bei mir auf dem Blog veröffentlicht wurde.
    https://dieamethode.de/2019/02/09/spaghetti-mit-garnelen-oder-lachs/

    Liebe Grüße
    Andrea

    • Katharina , 27. Februar 2021 @ 8:59

      Guten Morgen Andrea,
      Danke für Mitmachen und dein tolles Rezept!
      Liebe Grüße an dich und deinen Lebensgefährten und ein dank an ihn für das leckere Rezept!

      Liebe Grüße
      Katharina und Tom

  • Jens (Der Reiskoch) , 26. Februar 2021 @ 18:16

    Hallo Katharina und Tom,

    Danke für die Einladung zu Eurem Blogevent. Das ist eine sehr schöne Idee!

    Ich habe spontan noch keine Idee, werde aber übers Wochenende mal in mich gehen, mit welchem Gericht ich schöne Erinnerungen verbinde.

    viele Grüße,
    Jens

    • Katharina , 27. Februar 2021 @ 9:00

      Hallo Jens,
      Mach das mal 😉
      Wir sind gespannt, was dir da so einfallen wird! 🙂

      Liebe Grüße
      Katharina und Tom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.