mit Ananas, Erdbeeren und viel Liebe!

Fruchtige Currysauce zur Currywurst selber machen

Diese fruchtige Currysauce ist für all die, die mehr als nur eine einfache Sauce zu Ihrer Currywurst haben möchten. Diese Currysauce schmeckt fruchtig, süß, scharf und würzig und ist deshalb der ideale Begleiter zur Currywurst.

Diesen Beitrag teilen...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Print this page
Print
Email this to someone
email
Zeit insgesamt 50 Min.
20 Kochzeit
30 Arbeitszeit
Hi! Wir sind Kathi & Tom. Egal ob einfaches kochen unter der Woche oder schöne Kochabende mit Freunden am Wochenende - mit jahrelanger Profi Erfahrung versorgen wir dich mit vielen Tipps, Tricks sowie Rezepten zum bewussten kochen und mehr genießen bei dir Zuhause.
Kathi & Tom

Utensilien

Sortiert nach Idealität - Du hast 1. nicht? Nimm 2. 
Reibe
Pürierstab
Mixer
Dir fehlt noch eines der Utensilien? Klicke hier und entdecke unsere Empfehlungen. 
Mehr Genuss auf Youtube (2)

Zutaten

Für 6 Portionen á 120g
50 g Zwiebeln
1/4 Peperoni
2 EL Rapsöl
2 TL Currypulver
200 ml Cola
300 g Passiertomaten
75g  Ananas
75g Erdbeeren
1 EL Kokosblütenzucker (oder ein anderer Zucker)
1/2 Orange (Saft)
1 EL Ajvar
etwas Vanille
/ Salz
Nährwerte anzeigen

Nährwerte

Für eine Portion
96 kcal
12,8 g
4,0 g
1,7 g
Vitamin A,
Vitamin C,
Kalium

Rezept Highlights direkt per Mail

Zusätzlich bekommst du mein Kochbuch mit über 140 Seiten und Wissen aus 5 Jahren Profiküche statt für 19,95€ komplett kostenlos!

Zubereitung

In nur 4 Schritten zum fertigen Gericht!
1

Als erstes reibst du mithilfe einer feinen Reibe ein wenig (ca. einen halben Teelöffel) Zeste von der Orange. Achte dabei darauf, dass du lediglich die dünne, orangene Haut dabei abreibst und nicht die weiße Schicht darunter. Drehe dafür die Orange nach jeden reiben ein Stückchen herum.
Anschließend halbierst du die Orange und presst eine Hälfte dieser aus.

Zutaten für eine fruchtige Currysauce

 

2

Nun schälst du die Zwiebel, halbierst sie und schneidest sie in feine Scheiben. Anschließend zerkleinerst du 1/4 der Peperoni.

Daraufhin erhitzt du einen kleinen Topf mit etwas Rapsöl auf mittlerer Hitze und gibst (sobald das Öl heiß ist) die kleingeschnittene Zwiebel mitsamt der Peperoni hinein, um sie glasig anzuschwitzen.
Sobald die Zwiebeln glasig sind bestreust du sie mit dem Currypulver, rührst ordentlich durch und lässt das Currypulver für ca. 30 Sekunden mit anschwitzen.

Zwiebeln und Peperoni in Öl anschwitzen Mit Curry bestäuben

 

3

Anschließend löscht du die Zutaten mit dem ausgepressten Orangensaft und der Cola ab. Lass es nun auf ca. 50% einkochen und geben dann die passierten Tomaten dazu.

In der Zwischenzeit schälst du die Ananas, schneidest diese in kleine Stücke und gibst sie zu der köchelnden Sauce.
Ebenso entfernst du den jeweiligen Strunk von den Erdbeeren, schneidest diese ebenfalls in kleine Stücke und gibst sie zu der Sauce.

Nun gibst du auch den Kokosblütenzucker und etwas Vanille dazu und lässt danach die Sauce für weitere 15 Minuten köcheln. Gebe nun den Esslöffel Ajvar hinzu.

Currysauce köcheln lassenKokosblütenzuckerfruchtige Komponenten mit in die Currysauce

4

Nun kannst du die Sauce mithilfe eines Pürierstabs (oder auch mit einem Mixer) pürieren und anschließend servieren.

Rezept für eine fruchtige Currysauce zum selber machen

Beschreibung

Diese fruchtige Currysauce ist für all die, die mehr als nur eine einfache Sauce zu Ihrer Currywurst haben möchten. Diese Currysauce schmeckt fruchtig, süß, scharf und würzig und ist deshalb der ideale Begleiter zur Currywurst.

Neben saftigen Orangen, exotischer Ananas und süßen Erdbeeren finden auch scharfe Peperoni einen Platz in der Sauce. Die Schärfe ist aber natürlich wie überall variabel. Wer es gerne schärfer mag, kann zu schärferen Chilis greifen. Wer Schärfe gar nicht mag, lässt sie einfach weg.

Zu was kann man die fruchtige Currysauce noch gut essen?

Gibt man zur Currysauce noch etwas Kokosmilch hinzu, passt diese wunderbar zu Reisgerichten. Aber auch als Sauce zum Grillfleisch ist sie ein echter Gaumenschmaus.

Welches Obst/Gewürze passt alles in die Currysauce?

Neben den oben im Rezept aufgezählten Obstsorten passt noch folgendes in eine fruchtige Currysauce:

  • Pfirsiche
  • Nektarinen
  • Äpfel
  • Mango
  • Banane (eher unreif & grün)
  • Ingwer

exotische Currysauce

Weitere Rezepte durch unsere Schlagworte entdecken:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

databasedinnerleafpawrocketbicycle
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram