Perfekt zu Sauerfleisch, Sülze & Co.

Remoulade selber machen - so geht's

Die Remoulade oder auch Remouladensauce ist eine mit Kräutern, Gewürzgurken und weiteren Zutaten abgeschmeckte Mayonnaise aus Frankreich.

Diesen Beitrag teilen...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Print this page
Print
Email this to someone
email
Zeit insgesamt 31 Min.
10Kochzeit
20Arbeitszeit
Katharina und Tom - Foodblog
Gelernter Koch und IHK geprüfter SEO-Berater. Hier zeige ich dir, wie du mit raffinierten Techniken und neue Denkansätzen einfache Gerichte neu interpretierst und somit für mehr Genuss in der heimischen Küche sorgst.

Zutaten

Für 10 Portionen á 40 g
Für die Remoulade
2 Eier
1 saure Gurke
75 g Zwiebeln
3 EL gehackte Petersilie und Schnittlauch
100 g Joghurt
2 EL saure Gurken Wasser
etwas Rapsöl
Prise Zucker
/ Salz, Pfeffer

Nährwerte

Für eine Portion
175 kcal
1,1g
18,2g
1,7g
Vitamin D,
Vitamin B,
Kalzium

Rezept Highlights direkt per Mail

Zusätzlich bekommst du mein Kochbuch mit über 140 Seiten und Wissen aus 5 Jahren Profiküche statt für 19,95€ komplett kostenlos!

Zubereitung

In nur 3 Schritten zum fertigen Gericht!
1

Zuerst gibst du die beiden Eier in kochendes Wasser und kochst sie darin hart (13-15 Minuten). Anschließend lässt du diese in kaltem Wasser auskühlen.

2

In der Zwischenzeit schälst du die Zwiebel und würfelst diese, genauso wie die saure Gurke. Anschließend hackst du die Petersilie und schneidest den Schnittlauch ebenso fein. Danach kannst du den Jogurt und die Mayonnaise  vermengen und daraufhin die Gurke, das Gurkenwasser sowie die Kräuter hinzugeben.

Zwiebeln für das Tomaten Bruschetta fein würfeln Gewürzgurken für die Remoulade Mayonaisse mit Ei, Petersilie und Gewürzgurken als Grundlage für die selbstgemachte Remoulade

3

Daraufhin erhitzt du eine Pfanne mit ein wenig Rapsöl auf mittlerer Stufe, um darin anschließend die Zwiebeln anzuschwitzen. Anschließend die Zwiebeln auskühlen lassen. In der Zwischenzeit pellst du die inzwischen ausgekühlten Eier, schneidest diese in kleine Würfel und gibst diese zusammen mit den Zwiebeln zu der angerührten Mayonnaise.

Anschließend das Ganze mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.
Danach die selbstgemachte Remoulade nur noch glatte rühren und dann ist sie serviert bereit! Lass es dir schmecken!

Remoulade selber machen - So gehts!

Beschreibung

Die Remoulade oder auch Remouladensauce ist eine mit Kräutern, Gewürzgurken und weiteren Zutaten abgeschmeckte Mayonnaise aus Frankreich. Klassischerweise kommen in die Remoulade Kräuter wie Kerbel, Petersilie, Estragon sowie fein gehackte Sardellenfilets.

In meiner Variante verarbeite ich hart gekochte Eier und Joghurt. Diese Variante ist damit etwas lockerer und dezenter als die klassische Remoulade mit Sardellen, Kapern und Co.

Selbstverständlich ist die Mayonnaise für die Remoulade selbst gemacht. Ich kann es dir nur ans Herz legen die Mayonnaise selbst zu machen. Das geht Ganz einfach und erfordert nur 3-4 Zutaten und 10 Minuten Zeit. Hier findest du das Rezept für die selbstgemachte Mayonnaise.

Die Remoulade passt perfekt zu Sülzen, Roastbeef, Sauerfleisch und kann als Dip und Saucen für Hotdogs und Sandwiches dienen.

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann würden wir uns über deine Meinung, Kritik, Tipps oder Erfahrungen sehr freuen. Gerne können wir uns unten über die Kommentarfunktion über dieses Rezept austauschen.

Genussvolle Grüße

vUnterschrift Tom und Kathi
Remoulade selber machen

Schlagworte

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dir auch gefallen

Veröffentlicht am: 21212121-0202-0808280404:0202:0303+00:00
Bearbeitet am: 2021-06-06 10:13:13 pm
databasedinnerleafpawrocketbicycle
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram