Herbstsalat mit Kürbis und Äpfeln sowie karamellisierten Haselnüssen und Bacon

Herbstsalat mit Kürbis und Äpfeln

Herbstsalat mit Kürbis und Äpfeln sowie karamellisierten Haselnüssen und Bacon


Der Herbst ist Salattechnisch mein liebster Monat. Hier treffen nussige Aromen auf spannende Früchte und aromatischen Salaten.

Heute teile ich eines meiner Lieblingssalate mit dir. Den Herbstsalat mit Kürbis, Äpfeln und karamellisierten Haselnüssen an einem fruchtigen Orangen-Schmand Dressing. Das angenehme an dem Dressing: Es ist eine Mischung aus einer Vinaigrette, also einem Dressing auf Essig/Öl Basis und einem cremigen Dressing.

Der Fett im Schmand wirkt sehr harmonisierend und abrundent. Dadurch schmiegt dieser sich förmlich an die Salatblätter und bildet die Grundlage für diese herbstliche Vorspeisen Delikatesse.

Besonders spannend ist dieses Rezept auch in Kombination mit gratinierten Ziegenkäse und etwa Honig. Probiere es einfach mal aus berichte mir von deinem Ergebnis!

Zutaten für einen herbstlichen Salat mit Kürbis

  • Zubereitungszeit35 min
  • Koch-/Backzeit15 min
  • Gesamtzeit50 min
  • MengeFür 2 Personen
  • Region
    • Deutschland
  • Gang/Kategorie
    • Vorspeise
  • Zubereitung
    • backen
    • karamellisieren

Zutaten

  • Feldsalat, Rucola, anderer Salat deiner Wahl
  • 120 g Hokkaido Kürbis
  • 30 g Orangen Marmelade
  • 10 ml Rapsöl
  • 20 g Schmand
  • 40 g Apfelspalten
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Scheiben Bacon
  • 15 g Haselnüsse im Ganzen (verzehrfertig)
  • etwas Zucker
1

Den Hokkaido Kürbis für den Salat vierteln und entkernen. Den Kürbis anschließend in dünne ca. 0,5cm dicke Spalten schneiden.

Kürbisspalten für einen Salat schneiden

2

Die Bacon Scheiben in kleine Stücke schneiden und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Die Kürbisspalten dazu legen und leicht salzen. Im vorgeheizten Backofen bei 165°C ca. 12 Minuten backen.

Aus dem Ofen holen und den Bacon zwischen zwei Papiertücher legen, um das überschüssige Fett zu absorbieren.

(Dadurch wird der Speck auch gleich knusprig und gibt dem herbstlichen Salat später den gewissen Crunch)

Den Bacon sowie die Kürbisspalten in eine Schüssel umfüllen.

Baconchips und Hokkaido-Kürbis spalten in den OfenBaconchips nach dem backen trocknengebackenen Kürbis umfüllen

3

Den Schmand in eine Schüssel umfüllen. Die Orange waschen, halbieren und auspressen. Den Saft der Orange zu dem Schmand geben.

Im nächsten Step die Marmelade, sowie etwas Pfeffer, Salz und das Öl dazu geben.

Das Ganze mit einem Schneebesen zu einem glatten Dressing rühren. Fertig ist das Orangen-Schmand Dressing für den herbstlichen Salat.

Eine Orange für ein herbstliches Dressing auspressen Orange-Schmand Dressing für den herbstlichen Salat mit Kürbis und Äpfeln Pfeffer in das Herbst Dressing

4

Den Boden von einem kleinen Topf mit Zucker bedecken. Einen Esslöffel Wasser dazu geben und das Ganze gleichmäßig karamellisieren lassen. Kurz bevor der Zucker anfängt braun zu werden, gibst Du die Haselnüsse dazu und rührst dabei permanent um. Sobald das Karamell Gold-Gelb ist, nimmst du den Topf vom Herd und füllst die Haselnüsse in eine Schüssel um.

Den Topf am besten direkt mit Wasser befüllen, damit der Zucker nicht unten ansetzt.

Zucker im Topf karamellisieren

5

Den Salat waschen und gut trocknen (damit das Dressing daran haften kann) Kurz vor dem servieren etwas von dem Dressing an den Salat geben und das Ganze vorsichtig vermengen. Den herbstlichen Salat auf einem Teller deiner Wahl anrichten und mit den anderen hergestellten Komponenten verfeinern.

Herbstsalat mit Kürbis und Äpfeln

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann würde ich mich über deine Meinung, Kritik, Tipps oder Erfahrungen sehr freuen. Gerne können wir uns unten über die Kommentarfunktion über dieses Rezept austauschen.

Genussvolle Grüße

Mehr Genuss

Hast du das Rezept auch ausprobiert?

Dann markiere mich einfach mit @mehrgenuss auf Instagram, wenn du es mir zeigen möchtest.

Avatar

Hi, ich bin Tom, Gelernter Koch und IHK geprüfter SEO-Berater. Hier zeige ich dir, wie du mit raffinierten Techniken und neue Denkansätzen einfache Gerichte neu interpretierst und somit für mehr Genuss in der heimischen Küche sorgst. Außerdem kochen wir gelegentlich anspruchsvollere Gerichte, damit du es bei besonderen Anlässen richtig krachen lassen kannst.

Was dir auch gefallen könnte:

Hinterlasse ein Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.